Zum Inhalt springenZur Suche springen

Univ.-Prof. i.R. Dr. Dietrich Busse

ehem. Inhaber des Lehrstuhls für Germanistische Sprachwissenschaft - Lehrstuhl Germanistik I

Herzlich willkommen auf meiner Webseite.
Zum 1. April 2018 wurde ich aufgrund des Erreichens der gesetzlichen Altersgrenze in den Ruhestand versetzt. Damit endet meine vieljährige Lehrtätigkeit an der HHUD. Angemeldete Promotionen werden weiterhin von mir betreut.

Nachfolgend finden Sie Informationen zu meinen Forschungsarbeiten und -aktivitäten (darunter auch eine vollständige Liste meiner Veröffentlichungen mit zahlreichen Download-Möglichkeiten).

Dietrich Busse

Nachfolgend finden Sie eine Gesamtliste meiner Publikationen (einschließlich Veröffentlichungen im Druck / in Vorbereitung). Durch Anklicken der Rubriken öffnen sich die jeweiligen Teil-Verzeichnisse.

Download-Möglichkeiten für Aufsätze und unpublizierte Arbeiten (pdf-Format) finden Sie jeweils (soweit verfügbar) hinter den Einträgen.

I. Monographien

Dietrich Busse: Historische Semantik.
Stuttgart: Verlag Klett–Cotta, 1987, 334 S.
(Reihe "Sprache und Geschichte" Bd. 13, Hrsg. Reinhart Koselleck und Karlheinz Stierle)

Dietrich Busse: Textinterpretation.
Sprachtheoretische Grundlagen einer explikativen Semantik.
Opladen: Westdeutscher Verlag, 1991, 261 S.

Dietrich Busse: Recht als Text.
Linguistische Untersuchungen zur Arbeit mit Sprache in einer gesellschaftlichen Institution.
Tübingen: Max Niemeyer Verlag, 1992, 366 S. (Reihe Germanistische Linguistik Bd. 131)

Dietrich Busse: Juristische Semantik.
Grundfragen der juristischen Interpretationstheorie in sprachwissenschaftlicher Sicht.
Berlin: Duncker & Humblot, 1993, 318 S. (2. Auflage 2010)

Dietrich Busse: Semantik. Eine Einführung.
( = UTB 3280 LIBAC Linguistik Bachelor) München: Fink 2009, 144 S.

Dietrich Busse: Frame-Semantik. Ein Kompendium. Einführung - Diskussion - Weiterentwicklung.
Berlin / Boston: de Gruyter 2012, 888 S.

Dietrich Busse: Sprachverstehen und Textinterpretation.
Grundzüge einer verstehenstheoretisch reflektierten interpretativen Semantik.
Wiesbaden: Springer VS 2014, 420 S.
[Überarbeitete, aktualisierte und stark erweiterte Neuausgabe von:
"Textinterpretation". Opladen: Westdeutscher Verlag 1991.]

Dietrich Busse / Michaela Felden / Detmer Wulf: Bedeutungs- und Begriffswissen im Recht:
Frame-Analyse von Rechtsbegriffen im Deutschen. (= Reihe Sprache und Wissen Bd. 34)
Berlin / Boston: de Gruyter, 2018, 382 S.

II. Sammelbände

Dietrich Busse (Hrsg.):
Diachrone Semantik und Pragmatik. Untersuchungen zur Erklärung und Beschreibung des Sprachwandels.
Tübingen: Max Niemeyer Verlag, 1991, 377 S. (Reihe Germanistische Linguistik Bd. 113)

Dietrich Busse / Fritz Hermanns / Wolfgang Teubert (Hrsg.):
Begriffsgeschichte und Diskursgeschichte. Methodenfragen und Forschungsergebnisse der historischen Semantik.
Opladen: Westdeutscher Verlag, 1994, 300 S.

Dietrich Busse / Thomas Niehr / Martin Wengeler (Hrsg.):
Brisante Semantik. Neuere Konzepte und Forschungsergebnisse einer kulturwissenschaftlichen Linguistik.
(Reihe Germanistische Linguistik Bd. 259) Tübingen: Niemeyer 2005.

Dietrich Busse / Wolfgang Teubert (Hrsg.):
Linguistische Diskursanalyse: neue Perspektiven.
Wiesbaden: Springer VS 2013 (Reihe Interdisziplinäre Diskursforschung)

III. Aufsätze

Die meisten Aufsätze / Artikel / Rezensionen / Berichte der folgenden Liste können (in Form von PDF-Dateien) zum Herunterladen bereitgestellt werden. Dabei bedeuten die Siglen / Links:

MS =   Kopie des zum Druck eingereichten Manuskripts
MSP = Kopie des zum Druck eingereichten Manuskripts mit Paginierung der Druckfassung (zur präzisen Zitierbarkeit sind die Original-Seitenzählung der Druckfassung in Form von Randglossen und die Seitenumbrüche als Schrägstriche "/" im laufenden Text vermerkt);
DFK = Kopie / Faksimile des Originals der Druckfassung

 

1986

Dietrich Busse: Überlegungen zum Bedeutungswandel.
In: Sprache und Literatur in Wissenschaft und Unterricht 17, Heft 58, 1986, S. 51 - 67. [MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Geschichte als Prozeß im Werk Christian Dietrich Grabbes.
In: Grabbe-Jahrbuch 5, Emsdetten: Verlag Lechte 1986, S. 11 - 20.
[MSP] [DFK]

1987

Dietrich Busse / Hans Bickes / Christine Bickes / Bernd Lörch / Wolf-Dieter Batz: Konzeptuelle Strukturen in der Sprache des Vorurteils. Eine Analyse ethnischer Stereotype im Sprachgebrauch verschiedener sozialer Gruppen.
[Zusammen mit W.D.Batz, Chr.Bickes, H.Bickes, B.Lörch] (Berichte aus dem Psychologischen Institut der Universität Heidelberg Nr.53) Heidelberg 1987, 86 S. [DFK]

Dietrich Busse / Hans Bickes: Kommunikatives Handeln und die Rekonstruktion von Handlungsmustern.
In: Epistimoniki Epetirida Tis Philosophikis Scholis. Tmima Germanikis Glossas Ke Philologias. Aristoteleio Panepistimio Thessalonikis. Thessaloniki 1984 - 1986. (= Wissenschaftliches Jahrbuch der Philosophischen Fakultät, Abteilung für deutsche Sprache und Philologie, der Aristoteles Universität Thessaloniki. Neue Folge, Abteilung 6, Band 1. Thessaloniki 1984 - 1986, S. 235 - 269.)
[MSP] [DFK]

1988

Dietrich Busse: Kommunikatives Handeln als sprachtheoretisches Grundmodell der historischen Semantik.
In: Ludwig Jäger (Hrsg.): Zur historischen Semantik des deutschen Gefühlswortschatzes. Aspekte, Probleme und Beispiele seiner lexikographischen Erfassung. Aachen: Rader Verlag, 1988, S. 247 - 272.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Semantische Regeln und Rechtsnormen. Ein Grundproblem von Gesetzesbindung und Auslegungsmethodik in linguistischer Sicht.
In: Rudolf Mellinghoff / Hans?Heinrich Trute (Hrsg.): Die Leistungsfähigkeit des Rechts - Methodik, Gentechnologie, Internationales Verwaltungsrecht. (= Heidelberger Forum, Bd. 53) Heidelberg: Verlag C.F. Müller, 1988, S. 23 - 38.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Normtextauslegung als Regelfeststellung? Zur Rolle von Wittgensteins Regelbegriff für die juristische Methodenlehre.
In: Peter Koller / Alfred Schramm / Ota Weinberger (Hrsg.): Philosophie des Rechts, der Politik und der Gesellschaft. (= Akten des 12. Internationalen Wittgenstein-Symposions 1987) Wien: Verlag Hölder-Pichler-Tempsky 1988, S. 207 - 210.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Zum Regelcharakter von Normtext-Bedeutungen und Rechtsnormen. Was leistet Wittgensteins Regelbegriff in einer anwendungsbezogenen Semantik für das Interpretationsproblem der juristischen Methodenlehre?
In: Rechtstheorie 19, 1988, S. 305 - 322. [MSP] [DFK]

1989

Dietrich Busse: Sprachwissenschaftliche Terminologie. Verständlichkeits- und Vermittlungsprobleme der linguistischen Fachsprache.
In: Muttersprache 99, 1989, S. 27 - 38. [MSP] [DFK]

Dietrich Busse: "Chaoten und Gewalttäter". Ein Beitrag zur Semantik des politischen Sprachgebrauchs.
In: Armin Burkhardt / Franz Hebel / Rudolf Hoberg (Hrsg.): Sprache zwischen Militär und Frieden. Aufrüstung der Begriffe? (= Forum Fachsprachenforschung, Bd. 7) Tübingen: G. Narr Verlag, 1989, S. 93 - 121. [MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Was ist die Bedeutung eines Gesetzestextes? Sprachwissenschaftliche Argumente im Methodenstreit der juristischen Auslegungslehre - linguistisch gesehen.
In: Friedrich Müller (Hrsg.): Untersuchungen zur Rechtslinguistik. Interdisziplinäre Studien zu Praktischer Semantik und Strukturierender Rechtslehre in Grundfragen der juristischen Methodik. (= Schriften zur Rechtstheorie, Bd. 133) Berlin: Duncker & Humblot, 1989, S. 93 - 148. [MSP] [DFK]

Dietrich Busse: "Ja, aus der Welt werden wir nicht fallen. Wir sind einmal darin!" Heimat in Christian Dietrich Grabbes Werk und Leben.
In: Grabbe-Jahrbuch 8, Bielefeld: Aisthesis Verlag, 1989, S. 44 - 56.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse / Hans Bickes: Begriffe im kommunikativen Handeln. Linguistische Begriffsanalyse als Rekonstruktion von Handlungsmustern.
In: Conceptus 23, 1989, No. 60, S. 81 - 97. [MSP] [DFK]

1991

Dietrich Busse: Konventionalisierungsstufen des Zeichengebrauchs als Ausgangspunkt semantischen Wandels. Zum Entstehen lexikalischer Bedeutungen und zum Begriff der Konvention in der Bedeutungstheorie von H. P. Grice.
In: Dietrich Busse (Hrsg.): Diachrone Semantik und Pragmatik. Untersuchungen zur Erklärung und Beschreibung des Sprachwandels. (= Reihe Germanistische Linguistik, Bd. 113) Tübingen: Niemeyer, 1991, S. 37 - 65.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Der Bedeutungswandel des Begriffs "Gewalt" im Strafrecht. Über institutionell-pragmatische Faktoren semantischen Wandels.
In: Dietrich Busse (Hrsg.): Diachrone Semantik und Pragmatik. Untersuchungen zur Erklärung und Beschreibung des Sprachwandels. (= Reihe Germanistische Linguistik, Bd. 113) Tübingen: Niemeyer, 1991, S. 259 - 275.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Juristische Fachsprache und öffentlicher Sprachgebrauch. Richterliche Bedeutungsdefinitionen und ihr Einfluß auf die Semantik politischer Begriffe.
In: Frank Liedtke / Martin Wengeler / Karin Böke (Hrsg.): Begriffe besetzen. Strategien des Sprachgebrauchs in der Politik. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1991, S. 160 - 185. [MSP] [DFK

Dietrich Busse: Angewandte Semantik. Bedeutung als praktisches Problem in didaktischer Perspektive.
In: Der Deutschunterricht 43, Heft 5, 1991, S. 42 - 61.
[MSP] [DFK]

1992

Dietrich Busse: Partikeln im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Semantische und didaktische Probleme der Synsemantika.
In: Muttersprache 102, 1992, S. 37 - 59. [MSP] [DFK]

1993

Dietrich Busse: Deutschland, die "schwierige Nation" - Mythos oder Wirklichkeit?
In: Ruth Reiher/Rüdiger Läzer (Hrsg.): Wer spricht das wahre Deutsch? Erkundungen zur Sprache im vereinigten Deutschland. Berlin: Aufbau Verlag, 1993, S. 8 - 27.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Semantic Strategies as a Means of Politics. Linguistic Approaches to the Analysis of "Semantic Struggles".
In: Pertti Ahonen (ed.): Tracing the Semiotic Boundaries of Politics. (= Approaches to Semiotics, 111) Berlin / New York: Mouton de Gruyter 1993, S. 121 - 128.
[MSP] [DFK]

1994

Dietrich Busse / Wolfgang Teubert: Ist Diskurs ein sprachwissenschaftliches Objekt? Zur Methodenfrage der historischen Semantik.
In: Dietrich Busse / Fritz Hermanns / Wolfgang Teubert (Hrsg.): Begriffsgeschichte und Diskursgeschichte. Methodenfragen und Forschungsergebnisse der historischen Semantik. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1994, S. 10 - 28. [MSP] [DFK]
Wiederabdruck in: Dietrich Busse / Wolfgang Teubert (Hrsg.): Linguistische Diskursanalyse: neue Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS, 2013, 13 - 30. (Reihe Interdisziplinäre Diskursforschung)
[DFK]

Dietrich Busse: "Hailig Reich", "Teutsch Nacion", "Tutsche Lande". Zur Geschichte kollektiver Selbstbezeichnungen in frühneuhochdeutschen Urkundentexten.
In: Dietrich Busse / Fritz Hermanns / Wolfgang Teubert (Hrsg.): Begriffsgeschichte und Diskursgeschichte. Methodenfragen und Forschungsergebnisse der historischen Semantik. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1994, S. 268 - 298. [MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Verständlichkeit von Gesetzestexten - ein Problem der Formulierungstechnik? Zu Möglichkeiten und Grenzen einer semantischen Optimierung der Rechtssprache.
In: Gesetzgebung heute, Heft 2, 1994, S. 29 - 37.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Interpretation, Verstehen und Gebrauch von Texten. Semantische und pragmatische Aspekte der Textrezeption.
In: Andreas Böhm / Andreas Mengel / Thomas Muhr (Hrsg.): Texte verstehen: Konzepte, Methoden, Werkzeuge. (= Schriften zur Informationswissenschaft, 14) Konstanz: Universitätsverlag Konstanz, 1994, S. 49 - 79.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Kommunikationsmodelle und das Problem des Sprachverstehens. Über technische Metaphern in der Sprachwissenschaft.
In: Rudolf Hoberg (Hrsg.): Technik in Sprache und Literatur. (Festschrift für Franz Hebel), Darmstadt: Verlag der TH Darmstadt, 1994, S. 207 - 234. (= THD Schriftenr. Wissenschaft und Technik, 66)
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: La comprensibilitat de les lleis: un problema juridic des del punt de vista lingüistic.
In: Revista de Llengua i Dret (Barcelona), no. 22, 1994, S. 7 - 24. 
[MSP-katalanische Version[MSP-Deutsche Version] [DFK]

1995

Dietrich Busse: "Deutsche Nation". Zur Geschichte eines Leitbegriffs im Deutschland vor und nach der Wiedervereinigung.
In: Ruth Reiher (Hrsg.): Sprache im Konflikt. Zur Rolle der Sprache in sozialen, politischen und militärischen Auseinandersetzungen. (= Sprache, Politik, Öffentlichkeit, Bd. 5) Berlin / New York: de Gruyter, 1995, S. 203 - 231.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Sprache - Kommunikation - Wirklichkeit. Anmerkungen zum "Radikalen" am Konstruktivismus und seinen Auswirkungen für die Sprach- und Kommunikationswissenschaft.
In: Hans Rudi Fischer (Hrsg.): Die Wirklichkeit des Konstruktivismus. Zur Auseinandersetzung um ein neues Paradigma. Heidelberg: Carl Auer Verlag, 1995, S. 253 - 265.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Hermeneutik und Sprachverstehen. Zu den verstehenstheoretischen Grundlagen der modernen Linguistik.
In: Kjell S. Johannessen / Tore Nordenstam (eds.): Culture and Value. Philosophy and the Cultural Sciences. Proceedings of the 18. International Wittgenstein Symposium 13. - 20. August 1995, Kirchberg am Wechsel. Wien: Hölder-Pichler-Tempsky, 1995, S. 616 - 622. (= Contributions of the Austrian Ludwig Wittgenstein Society, Vol. III)
[MSP]

1996

Dietrich Busse: Öffentlichkeit als Raum der Diskurse. Entfaltungsbedingungen von Bedeutungswandel im öffentlichen Sprachgebrauch.
In: Karin Böke / Matthias Jung / Martin Wengeler (Hrsg.): Öffentlicher Sprachgebrauch. Praktische, theoretische und historische Perspektiven. Georg Stötzel zum 60. Geburtstag gewidmet. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1996, S. 347 - 358. [MSP] [DFK]

1997

Dietrich Busse: Sprachstil - Sprachnorm - Sprachgebrauch. Zu einem prekären Verhältnis.
In: Ulla Fix / Gotthard Lerchner (Hrsg.): Stil und Stilwandel. ( = Festschrift für Bernhard Sowinski) Frankfurt am Main / Bern / Nancy / New York: Peter Lang Verlag, 1997, S. 63 - 81.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Semantisches Wissen und sprachliche Information. Zur Abgrenzung und Typologie von Faktoren des Sprachverstehens.
In: Inge Pohl (Hrsg.): Methodologische Aspekte der Semantikforschung. (Sprache - System und Tätigkeit 22) Frankfurt am Main u.a.: Lang, 1997, S. 13 - 34.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Wortarten und semantische Typen. Überlegungen zu den Grundlagen der lexikalisch-syntaktischen Wortarten-Klassifikation.
In: Christa Dürscheid / Karl Heinz Ramers / Monika Schwarz (Hrsg.): Sprache im Fokus. (Festschrift für Heinz Vater) Tübingen: Max Niemeyer Verlag, 1997, S. 219 - 240.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Das Eigene und das Fremde. Zu Funktion und Wirkung einer diskurssemantischen Grundfigur.
In: Matthias Jung / Martin Wengeler / Karin Böke (Hrsg.): Die Sprache des Migrationsdiskurses. Das Reden über 'Ausländer' in Medien, Politik und Alltag. Opladen: Westdeutscher Verlag, 1997, S. 17 - 35.
[MSP] [DFK]

1998

Dietrich Busse: Bedeutung und Bedeutungen. Ein Essai.
In: Inge Pohl / Jürgen Pohl (Hrsg.): Texte über Texte. Interdisziplinäre Zugänge. (Sprache - System und Tätigkeit 24) Frankfurt am Main u.a.: Lang, 1998, S. 224 - 235.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Rechtssprache als Problem der Bedeutungsbeschreibung. Semantische Aspekte einer institutionellen Fachsprache.
In: Sprache und Literatur in Wissenschaft und Unterricht 29, Heft 81, 1998, S. 24 - 47. [MSP] [DFK]

1999

Dietrich Busse: Die juristische Fachsprache als Institutionensprache (am Beispiel von Gesetzen und ihrer Auslegung).
In: Lothar Hoffmann / Hartwig Kalverkämper / Herbert Ernst Wiegand (Hrsg.): Fachsprachen - Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. Band 2. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 14.2) Berlin/New York: de Gruyter, 1999, S. 1382 - 1391.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Morphologische Irritationen - Die Konstitution des Gegenstandes der linguistischen Morphologie im Wege der terminologischen Setzung.
In: Herbert Ernst Wiegand (Hrsg.): Sprache und Sprachen in den Wissenschaften. Geschichte und Gegenwart. (= FS Walther de Gruyter) Berlin / New York: de Gruyter, 1999, S. 119?153.
[MSP] [DFK]

2000

Dietrich Busse: Anmerkungen zur politischen Semantik.
In: Gerhard Pitz / Peter Siller (Hrsg.): Politik als Inszenierung. Zur Ästhetik des Politischen im Medienzeitalter. Baden-Baden: Nomos, 2000, 91 - 94, 105 - 114. [MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Textsorten des Bereichs Rechtswesen und Justiz.
In: Gerd Antos / Klaus Brinker / Wolfgang Heinemann / Sven F. Sager (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung. 1. Halbband. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Band 16.1) Berlin / New York: de Gruyter, 2000, 658 - 675.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Textlinguistik und Rechtswissenschaft.
In: Gerd Antos / Klaus Brinker / Wolfgang Heinemann / Sven F. Sager (Hrsg.): Text- und Gesprächslinguistik. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung. 1. Halbband. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Band 16.1) Berlin / New York: de Gruyter, 2000, 803 - 811.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Historische Diskurssemantik. Ein linguistischer Beitrag zur Analyse gesellschaftlichen Wissens.
In: Sprache und Literatur in Wissenschaft und Unterricht, Heft 86, 31. Jg., 2000, S. 39 - 53.
[MSP]

2001

Dietrich Busse: Öffentliche Sprache und politischer Diskurs. Anmerkungen zu einem prekären Gegenstand linguistischer Analyse.
In: Hajo Diekmannshenke / Iris Meißner (Hrsg.): Politische Kommunikation im historischen Wandel. (FS Josef Klein) Tübingen: Stauffenburg Verlag, 2001, 31 - 55.
[MSP]

Dietrich Busse: Semantik der Praktiker: Sprache, Bedeutungsexplikation und Textauslegung in der Sicht von Richtern.
In: Friedrich Müller / Rainer Wimmer (Hrsg.): Neue Studien zur Rechtslinguistik. Dem Gedenken an Bernd Jeand'Heur. (= Schriften zur Rechtstheorie, Bd. 202) Berlin: Duncker & Humblot, 2001, 45 - 81.
[MSP] [DFK]

2002

Dietrich Busse: Wortkombinationen. (Phraseologismen II)
In: D. Alan Cruse / Franz Hundsnurscher / Michael Job / Peter Rolf Lutzeier (Hrsg.): Lexikologie. Ein internationales Handbuch zur Natur und Struktur von Wörtern und Wortschätzen. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft) Berlin / New York: de Gruyter, 2002, 408 - 415.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Zur Semantik öffentlicher Kommunikation - Typologische Aspekte.
In: Inge Pohl (Hrsg.): Semantische Aspekte öffentlicher Kommunikation. (Sprache - System und Tätigkeit 44) Frankfurt am Main u.a.: Lang, 2002, 23 - 42. 
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Sprachgeschichte als Teil der Kultur- und Wissensgeschichte - Zum Beitrag einer Historischen Diskurssemantik.
In: Peter Wiesinger u.a. (Hrsg.): Aufgaben einer zukünftigen Sprachgeschichtsforschung. (Akten des X. Internationalen Germanistenkongresses Wien 2000, Band 3 = Jahrbuch für Internationale Germanistik. Reihe A: Kongreßberichte, Band 55) Bern u.a.: Lang, 2002, 33 - 38.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Bedeutungsfeststellung, Interpretation, Arbeit mit Texten? Juristische Auslegungstätigkeit in linguistischer Sicht.
In: Ulrike Haß-Zumkehr (Hrsg.): Sprache und Recht. (= Institut für deutsche Sprache, Jahrbuch 2001) Berlin / New York: de Gruyter, 2002, 136 - 162. 
[MSP] [DFK]

2003

Dietrich Busse: Begriffsgeschichte oder Diskursgeschichte? Zu theoretischen Grundlagen und Methodenfragen einer historisch-semantischen Epistemologie.
In: Carsten Dutt (Hrsg.): Herausforderungen der Begriffsgeschichte. Heidelberg: Winter 2003, 17 - 38.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Historische Diskursanalyse in der Sprachgermanistik? Versuch einer Zwischenbilanz und Ortsbestimmung.
In: Martin Wengeler (Hrsg.): Deutsche Sprachgeschichte nach 1945. Diskurs- und kulturgeschichtliche Perspektiven. Beiträge zu einer Tagung anlässlich der Emeritierung Georg Stötzels. (= Germanistische Linguistik 169-170) Hildesheim u.a.: Olms 2003, 8 - 19. [Wiederabdruck in: Martin Wengeler (Hrsg.): Sprachgeschichte als Zeitgeschichte. (= Germanistische Linguistik 180-181) Hildesheim u.a.: Olms 2005, 300 - 312.] [MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Diskursanalyse in der Sprachgermanistik - Versuch einer Zwischenbilanz und Ortsbestimmung.
In: Ulrike Haß / Christoph König (Hrsg.): Literaturwissenschaft und Linguistik. Marbach 2003, 175 - 187.
[MSP] [DFK]

2004

Dietrich Busse: Verstehen und Auslegung von Rechtstexten - institutionelle Bedingungen.
In: Kent D. Lerch (Hrsg.): Die Sprache des Rechts. Band 1: Recht verstehen. Verständlichkeit, Missverständlichkeit und Unverständlichkeit von Recht. Berlin / New York: de Gruyter, 2004, 7 - 20.
[MS]

2005

Dietrich Busse: Sprachwissenschaft als Sozialwissenschaft?
In: Dietrich Busse / Thomas Niehr / Martin Wengeler (Hrsg.): Brisante Semantik. Neuere Konzepte und Forschungsergebnisse einer kulturwissenschaftlichen Linguistik. Tübingen: Niemeyer 2005, 21 - 42.
[MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Architekturen des Wissens. Zum Zusammenhang von Semantik und Epistemologie.
In: Ernst Müller (Hrsg.): Begriffsgeschichte im Umbruch. (Archiv für Begriffsgeschichte, Sonderheft) Hamburg: Meiner 2004, 43 - 57. [MSP] [DFK]

Dietrich Busse: Ist die Anwendung von Rechtstexten ein Fall von Kommunikation? Rechtslinguistische Überlegungen zur Institutionalität der Arbeit mit Texten im Recht.
In: Kent Lerch (Hrsg.): Die Sprache des Rechts. Band 2: Recht vermitteln. Strukturen, Formen und Medien der Kommunikation im Recht. Berlin / New York: de Gruyter, 2005, 23 - 53. 
[MSP]

Dietrich Busse: Semantischer Wandel in traditioneller Sicht. (Etymologie und Wortgeschichte III)
In: D. Alan Cruse / Franz Hundsnurscher / Michael Job / Peter Rolf Lutzeier (Hrsg.): Lexikologie. Ein internationales Handbuch zur Natur und Struktur von Wörtern und Wortschätzen. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft) Berlin / New York: de Gruyter, 2002, 1306 - 1324.
[MSP] [DFK]

2006

Dietrich Busse: Text - Sprache - Wissen. Perspektiven einer linguistischen Epistemologie als Beitrag zur Historischen Semantik.
In: Scientia Poetica 10, 2006. (Jahrbuch für Geschichte der Literatur und der Wissenschaften, Hrsg. v. Lutz Danneberg / Wilhelm Schmidt-Biggemann, / Horst Thomé / Friedrich Vollhardt) Berlin / New York: de Gruyter 2006, 101 - 137.
[MS] [DFK]

Dietrich Busse: Sprachnorm, Sprachvariation, Sprachwandel. Überlegungen zu einigen Problemen der sprachwissenschaftlichen Beschreibung des Deutschen im Verhältnis zu seinen Erscheinungsformen.
In: Deutsche Sprache, 34. Jg., Heft 4/2006, 314 - 333. 
[MS] [DFK]

2007

Dietrich Busse: Diskurslinguistik als Kontextualisierung: Methodische Kriterien. Sprachwissenschaftliche Überlegungen zur Analyse gesellschaftlichen Wissens.
In: Ingo Warnke (Hrsg.): Diskurslinguistik nach Foucault. Theorie und Gegenstände. (= Linguistik - Impulse und Tendenzen 25) Berlin / New York: de Gruyter, 2007, 81 - 105.
[MS]

Dietrich Busse: Applikationen. Textbedeutung, Textverstehen, Textarbeit (am Beispiel der juristischen Textauslegung)
In: Fritz Hermanns / Werner Holly (Hrsg.): Linguistische Hermeneutik. Theorie und Praxis des Verstehens und Interpretierens. (Reihe Germanistische Linguistik 272) Tübingen: Niemeyer 2007, 101 - 126.
[MS] [DFK]

Dietrich Busse: Linguistische Epistemologie in der Weltgesellschaft. Theoretische und methodische Anmerkungen zur semantischen Analyse globalisierter Diskurse.
In: Martin Wengeler / Alexander Ziem (Hrsg.): 'Globalisierung' als diskurssemantische Grundfigur? Bedeutungsdimensionen - Argumentationsmuster - diskursive Strategien. (= Aptum - Zeitschrift für Sprachkritik und Sprachkultur, 3. Jahrgang, 2007, Heft 02, 105 - 121.)
[MS]

Dietrich Busse: История понятия – история дискурса – лингвистическая зпистемология. Замечания по поводу теоретических и методологических оснований «исторической семнтики» и философском аспекте в связи с философией «личност».
In: Алексндр Хаардт / Николай Плотников: Дискурс персональности. Язык философии в контексте русско-нemeцkom диалоге. Москва: Модест Колеров 2007, 110 - 135.
[DFK]

Dietrich Busse: Sprache - Kognition - Kultur. Der Beitrag einer linguistischen Epistemologie zur Kognitions- und Kulturwissenschaft.
In: Jahrbuch der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 2006/2007. Düsseldorf: Universitätsverlag 2007, 267 - 279.
[MS] [DFK]

2008

Dietrich Busse: Semantische Rahmenanalyse als Methode der Juristischen Semantik. Das verstehensrelevante Wissen als Gegenstand semantischer Analyse.
In: Ralph Christensen / Bodo Pieroth (Hrsg.): Rechtstheorie in rechtspraktischer Absicht. Freundesgabe zum 70. Geburtstag von Friedrich Müller. (Schriften zur Rechtstheorie 235) Berlin: Duncker & Humblot 2008, 35 - 55. 
[MS] [DFK]

Dietrich Busse: Linguistische Epistemologie. Zur Konvergenz von kognitiver und kulturwissenschaftlicher Semantik am Beispiel von Begriffsgeschichte, Diskursanalyse und Frame-Semantik.
In: Heidrun Kämper / Ludwig Eichinger (Hrsg.): Sprache - Kognition - Kultur. Sprache zwischen mentaler Struktur und kultureller Prägung. (= Jahrbuch 2007 des Instituts für deutsche Sprache) Berlin / New York: de Gruyter, 2008, 73 - 114.
[MS] [DFK]

Dietrich Busse: Diskurslinguistik als Epistemologie. Das verstehensrelevante Wissen als Gegenstand linguistischer Forschung.
In: Ingo Warnke / Jürgen Spitzmüller (Hrsg.): Methoden der Diskurslinguistik. Sprachwissenschaftliche Zugänge zur transtextuellen Ebene. Berlin: de Gruyter 2008, 57 - 88.
[MS] [DFK]

Dietrich Busse: Begriffsgeschichte - Diskursgeschichte - Linguistische Epistemologie. Bemerkungen zu den theoretischen und methodischen Grundlagen einer Historischen Semantik in philosophischem Interesse anlässlich einer Philosophie der Person.
In: Alexander Haardt / Nikolaj Plotnikov: Diskurse der Personalität: Die Begriffsgeschichte der 'Person' aus deutscher und russischer Perspektive. München: Fink 2008, 115 - 142. 
[MS] [DFK]

Dietrich Busse: Interpreting law: text understanding ? text application ? working with texts.
In: Frances Olsen / Alexander Lorz / Dieter Stein (eds.): Law and Language: Theory and Society. Düsseldorf: Düsseldorf University Press, 2008, 239 - 266. 
[MS] [DFK]

2009

Dietrich Busse: Prädikation durch Wortbildung. Zum Zusammenhang von Wortgrammatik und Satzsemantik.
In: Wolf-Andreas Liebert / Horst Schwinn (Hrsg.): Mit Bezug auf Sprache. Festschrift für Rainer Wimmer. (= Studien zur deutschen Sprache 49. Forschungen des Instituts für deutsche Sprache) Tübingen: Narr, 2009, 485 - 505.
[MS]

Dietrich Busse: Textbedeutung und Textverstehen - aus Sicht einer linguistischen Epistemologie. 
In: Andrea Bachmann-Stein / Stephan Merten / Christine Roth (Hrsg.): Perspektiven auf Wort, Satz und Text. Semantisierungsprozesse auf unterschiedlichen Ebenen des Sprachsystems. (= Festschrift für Inge Pohl) Trier: WVT Wissenschaftlicher Verlag Trier 2009, 45 - 56.
[MS]

2010

Dietrich Busse: Interpretive Semantics. 
In: Dieter Stein / Richard Begam (eds.): Text and Meaning: Literary Discourse and Beyond. Düsseldorf: duesseldorf university press 2010, 307 - 322.
[DFK]

2011

Dietrich Busse: Art. „Begriff.
In: P.J. Brenner / F. Reinalter (Hrsg.): Lexikon der Geisteswissenschaften. Köln / Weimar / Wien: Böhlau 2011, 31 - 39.
[MS]

Dietrich Busse: Art. „Semantik“.
In: P.J. Brenner / F. Reinalter (Hrsg.): Lexikon der Geisteswissenschaften. Köln / Weimar / Wien: Böhlau 2011, 725 - 734. 
[MS]

Dietrich Busse: Art. „Sprachwissenschaft“.
In: P.J. Brenner / F. Reinalter (Hrsg.): Lexikon der Geisteswissenschaften. Köln / Weimar / Wien: Böhlau 2011, 1071 - 1080.
[MS]

2012

Dietrich Busse: Juristische Sprache und öffentlicher Diskurs. Diskursive Semantik im Spannungsfeld divergenter Wissenssysteme am Beispiel des Regelungsdiskurses zu Grenzen der Biotechnologie.
In: Constanze Spieß (Hrsg.): Sprachstrategien und Kommunikationsbarrieren. Zur Rolle und Funktion von Sprache in bioethischen Diskursen. Bremen: Hempen Verlag 2012, 93 – 112.
[DFK]

2013

Dietrich Busse: Linguistische Diskursanalyse. Die Macht der Sprache und die soziale Konstruktion der Wirklichkeit aus der Perspektive einer linguistischen Epistemologie.
In: Reiner Keller / Werner Schneider / Willy Viehoever (Hrsg.): Diskurs – Wissen – Sprache. Wiesbaden: VS-Verlag 2013, 51 - 77. (Reihe Interdisziplinäre Diskursforschung)
[DFK]

Dietrich Busse: Linguistische Diskurssemantik: Rückschau und Erläuterungen nach 30 Jahren.
In: Dietrich Busse / Wolfgang Teubert (Hrsg.): Linguistische Diskursanalyse: neue Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS, 2013, 31 - 54. (Reihe Interdisziplinäre Diskursforschung)
[MS] [DFK

Dietrich Busse: Diskurs – Sprache – Gesellschaftliches Wissen. Perspektiven einer Diskursanalyse nach Foucault im Rahmen einer Linguistischen Epistemologie.
In: Dietrich Busse / Wolfgang Teubert (Hrsg.): Linguistische Diskursanalyse: neue Perspektiven. Wiesbaden: Springer VS, 2013, 147 - 185. (Reihe Interdisziplinäre Diskursforschung)
[MS] [DFK]

2014

Dietrich Busse / Wolfgang Teubert: Using corpora for historical semantics.
In: Johannes Angermuller / Dominique Maingueneau / Ruth Wodak (eds.): The Discourse Studies Reader. Main currents in theory and analysis. Amsterdam / Philadelphia: Benjamins 2014, 340 - 349.

Dietrich Busse: Art. Bedeutung, Diskursgemeinschaft, Skript.
In: Daniel Wrana / Alexander Ziem / Martin Reisigl / Martin Nonnhoff / Johannes Angermüller (Hrsg.): DiskursNetz. Wörterbuch der interdisziplinären Diskursforschung. Berlin: Suhrkamp 2014, 49 - 50, 108, 367. (stw 2097)
[DFK]

Dietrich Busse / Alexander Ziem: Art. Diskurssemantik, Sprache, Verstehen.
In: Daniel Wrana / Alexander Ziem / Martin Reisigl / Martin Nonnhoff / Johannes Angermüller (Hrsg.): DiskursNetz. Wörterbuch der interdisziplinären Diskursforschung. Berlin: Suhrkamp 2014, 117 - 118, 373 - 374, 427 - 428. (stw 2097)
[DFK]

Dietrich Busse / Martin Wengeler: Art. Mentalitätsgeschichte.
In: Daniel Wrana / Alexander Ziem / Martin Reisigl / Martin Nonnhoff / Johannes Angermüller (Hrsg.): DiskursNetz. Wörterbuch der interdisziplinären Diskursforschung. Berlin: Suhrkamp 2014, 262 - 263. (stw 2097)
[DFK]

Dietrich Busse: Bedeutung.
In: Ekkehard Felder / Andreas Gardt (Hrsg.): Handbuch Sprache und Wissen. (= Handbücher Sprachwissen Bd. 1) Berlin / Boston: de Gruyter, 2014, 34 - 56.
[DFK]

Dietrich Busse: Begriffsstrukturen und die Beschreibung von Begriffswissen.
Analysemodelle und –verfahren einer wissensanalytisch ausgerichteten Semantik (am Beispiel von Begriffen aus der Domäne Recht)
In: Archiv für Begriffsgeschichte 56, 2014, 135 - 195.
[DFK]

2015

Dietrich Busse: Diskursanalyse und Hermeneutik: ein prekäres Verhältnis.
In: Reiner Keller / Werner Schneider / Willy Viehöver (Hrsg.): Diskurs, Interpretation, Hermeneutik. (1. Beiheft der Zeitschrift für Diskursforschung) Weinheim: Juventa-/Beltz-Verlag 2015, 62 - 85.
[DFK]

Dietrich Busse: Juridisk viden i sproglig form: om sammenhængen mellem vidensrammer og juridisk semantik. [Juristisches Wissen in sprachlicher Form: Zum Zusammenhang von Wissensrahmen und juristischer Semantik]
In: Anne-Lise Kjær / Lin Adrian / Cecilie Brito Cederstrøm / Jan Engberg / Jonas Gabrielsen / Morten Rosenmeier / Sten Schaumburg-Müller (red. [Hg.]): Retten i sproget. Samspillet mellem ret og sprog i juridisk praksis. København [Kopenhagen]: Jurist- og Økonomforbundets Forlag 2015, 323 – 341.
[MS-deutsche Version]

Dietrich Busse: Juristisches Wissen als institutionelle Begriffsstrukturen. Analyseansätze aus Kognitionswissenschaften und wissensanalytischer Semantik (am Beispiel von Gesetzes-Begriffen)
In: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 101, Heft 3, 2015, 354 – 385.
[DFK]

Dietrich Busse: Juristische Semantik als Frame-Semantik.
In: Friedemann Vogel (Hrsg.): Zugänge zur Rechtssemantik. Interdisziplinäre Ansätze im Zeitalter der Mediatisierung. Berlin/Boston: de Gruyter 2016, 41 - 68 .  (Reihe linguae & litterae des FRIAS Freiburg, Bd. 53)
[DFK]

Dietrich Busse: Interdisziplinäre Diskursforschung: Aufgabenfelder – Zustand – Perspektiven (aus der Sicht eines Sprachwissenschaftlers).
In: Zeitschrift für Diskursforschung 3. Jg., Heft 3, 2015, 227 – 257.
[DFK]

2016

Dietrich Busse: Conceptual History or Discursive History? Some Remarks on the Theoretical Foundations and Methodological Questions of Historically Semantic Epistemologies.
In: Margrit Pernau / Dominic Sachensmaier (eds.): Global Conceptual History. A Reader. London / Oxford: Bloomsbury Academic, 2016, 107 - 132.
[DFK]

Dietrich Busse: Kulturwissenschaftliche Orientierungen in der Sprachwissenschaft.
In: Ludwig Jäger / Werner Holly / Peter Krapp / Samuel Weber /Simone Heekeren (Hrsg.): Sprache – Kultur – Kommunikation. Ein internationales Handbuch zu Linguistik als Kulturwissenschaft. (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft Bd. 43) Berlin / New York: de Gruyter 2016, 645 - 661.
[DFK]

Dietrich Busse: Ambiguität und Deutungsoffenheit im Recht. Zur Auslegung und Auslegbarkeit von Gesetzestexten.
In: Nicolas Potysch / Matthias Bauer (Hrsg.): DEUTUNGSspielRÄUME³. Mehrdeutigkeit als kulturelles Phänomen. (Reihe Littera Bd. 7) Frankfurt am Main: Peter Lang 2016, 15 - 40.
[DFK]

2017

Dietrich Busse: Semantik des Rechts. Bedeutungstheorien und deren Relevanz für Rechtstheorie und Rechtspraxis. 
In: Ekkehard Felder / Friedemann Vogel (Hrsg.): Handbuch Sprache im Recht. (= Handbücher Sprachwissen Bd. 12) Berlin / Boston: de Gruyter, 2017, 22 - 47.
[MS] [DFK]

Dietrich Busse: Institutionen als Handlungsfeld III: Judikative.
In: Kersten Roth / Martin Wengeler / Alexander Ziem (Hrsg.): Handbuch Sprache in Politik und Gesellschaft.  (= Handbücher Sprachwissen 19) Berlin / Boston: de Gruyter 2017, 422 - 445.
[MS] [DFK]

Dietrich Busse: Texte, Diskurse, Wissensrahmen. Voraussetzungen und Methoden textsemantischer und diskuranalytischer Arbeit.
In: Friederike Schmöe / Levan Tsagareli (Hrsg.): Theorie und Praxis der Text- und Diskursanalyse. (= Germanistische Studien 12) Tbilisi (Tiflis), Georgien: Universali 2017, 12 - 41.
[DFK]

Dietrich Busse: Ungeschriebenes (im) Recht - über die Rolle des 'zwischen-den-Zeilen-Lesens'.
In: Friedemann Vogel (Hrsg.): Recht ist kein Text: Studien zur Sprachlosigkeit im verfassten Rechtsstaat. (= Sprache und Medialität des Rechts 1) Berlin: Duncker & Humblot 2017, 25 - 41.
[DFK]

Dietrich Busse: Lexik - frame-analytisch.
In: Thomas Niehr / Jörg Kilian / Martin Wengeler (Hrsg.): Handbuch Sprache und Politik (in drei Bänden). Band 1. (= Sprache, Politik, Gesellschaft 21.1) Bremen: Hempen Verlag, 194 - 220.
[MS]

Dietrich Busse: Frames as a Model for the Analysis and Description of Concepts, Conceptual Structures, Conceptual Change, and Concept Hierarchies.
In: Tanja Pommerening / Walter Bisang (eds.): Classification from Antiquity to Modern Times. Sources, Methods, and Theories from an Interdisciplinary Perspective. Berlin / Boston: de Gruyter 2017, 281 - 309. [DOI 10.1515/9783110538779-011]
[MS] [DFK]

2018

Dietrich Busse: Überlegungen zu einem integrativen Frame-Modell: Elemente, Ebenen Aspekte.
In: Alexander Ziem / Lars Inderelst / Detmer Wulf (Hrsg.): Frames Interdisziplinär: Modelle, Anwendungsfelder, Methoden. (= Proceedings in Language and Cognition, vol 2) Düsseldorf: düsseldorf university press 2018, 69 - 92.
[DFK]

Dietrich Busse: Historisch-semantische Epistemologie.
In: Stefan Engelberg / Heidrun Kämper / Petra Storjohann (Hrsg.): Lexik. (= Germanistische Sprachwissenschaft um 2020, Bd. 2) [FS für Ludwig M. Eichinger] Berlin / Boston: de Gruyter 2018, 31 – 61.
[DFK]

Dietrich Busse: Diskurs und Wissensrahmen.
In: Ingo H. Warnke (Hrsg.): Handbuch Diskurs. (= Handbücher Sprachwissen Bd. 6)  Berlin / Boston: de Gruyter, 2018, 3 - 29.
[DFK]

2019

Dietrich Busse: Sprache und Recht.
In: Frank Liedtke / Astrid Tuchen (Hrsg.): Handbuch Pragmatik. Stuttgart: Metzler 2019. 383 - 393.

Dietrich Busse: Theoretische Grundlagen und methodische Aspekte einer vergleichenden Diskurslinguistik.
In: Goranka Rocco / Elmar Schafroth (Hg.): Vergleichenden Diskurslinguistik. Methoden und Forschungspraxis. (Kontrastive Linguistik Bd. 9) Berlin: Lang 2019, 37 - 57.

2020

Dietrich Busse: Historische Semantik und Möglichkeiten der Diskurskritik.
In: Jörg Kilian / Thomas Niehr / Jürgen Schiewe (Hrsg.): Handbuch Sprachkritik. Stuttgart: Metzler 2020, 196 - 203.

Dietrich Busse: Konzepte, Diskurse, Wissensrahmen. Möglichkeiten und Grenzen einer integrativen semantisch-epistemologischen Analyse in synchroner und diachroner Perspektive.
In: Eckart Conze / Jan de Vries / Jochen Strobel / Daniel Thiel (Hrsg.): Aristokratismus. Historische und literarische Semantik von 'Adel' zwischen Kulturkritik der Jahrhundertwende und Nationalsozialismus (1890-1945). Münster: Waxmann 2020, 151 - 182.

IV. Veröffentlichungen im Druck

Dietrich Busse: Historical semantic and linguistic history of thinking. (III. Language history and language change)
Erscheint in: Gesine Lenore Schiewer / Jeanette Altarriba / Bee Chin Ng (eds.): Handbook on Language and Emotion. (= HSK Handbooks of Linguistics and Communication Science). Berlin / Boston: de Gruyter 2021.

V. Veröffentlichungen in Vorbereitung

Dietrich Busse: Soziale Angemessenheit: Eine Problem-Exposition aus wissensanalytischer Sicht.
Erscheint in: Jacqueline Bellon / Bruno Gransche / Sebastian Nähr (Hrsg.): Soziale Angemessenheit - Forschung zu Kulturtechniken des Verhaltens. Wiesbaden: Springer VS 2021.

Dietrich Busse: Soziale Angemessenheit aus der Perspektive einer frame-theoretisch fundierten Wissensanalyse. Erscheint in: Bruno Gransche / Michael Nerurkar / Jacqueline Bellon / Sebastian Nähr-Wagener (Hrsg.): Technik sozialisieren? Soziale Angemessenheit für Assistenzsysteme. Stuttgart: Metzler 2021. (Reihe: Techno:Phil – Aktuelle Herausforderungen der Technikphilosophie)

VI. Unpublizierte Schriften

Dietrich Busse: H. P. Grice: Meinen, Sagen und Verstehen. Eine Einführung in die bedeutungstheoretischen Grundlagen seiner Theorie kommunikativen Handelns. MS 1980. [MS]

Dietrich Busse: Zur Semantik von Theorien. Ein Essai. MS 1982. [MS]

Dietrich Busse: Wortbedeutung und sprachliches Handeln. Überlegungen zu den Grundlagen der Bedeutungstheorie. MS 1991. [MS]

Dietrich Busse: Textsorten und Textfunktionen als Problem der sprachwissenschaftlichen Beschreibung. MS 1991. [MS]

Dietrich Busse: Textverstehen und Textkohärenz. Textsemantik und die Kriterien für Textualität. MS 1992. [MS]

Dietrich Busse: Linguistische Diskursanalyse. MS 2003. [MS]

Dietrich Busse: Sprachwissenschaften und Recht. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Das Recht und seine Nachbarwissenschaften des Law & Society Instituts der Humboldt-Universität Berlin am 19.04.2016. MS 2016.  [MS]

Dietrich Busse: Semantik als (vermeintliche) Ermittlungstechnik. MS 2018. [MS]

VII. Berichte und Rezensionen

Dietrich Busse: Sprache und Bildung. Bericht über ein Symposion zum 150. Todestag Wilhelm von Humboldts.
In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 14.2, 1986, S. 229 - 236. [DFK]

Dietrich Busse: Aufrüstung der Begriffe? (Bericht über eine Tagung vom 17.-19.Oktober 1986 in Darmstadt)
In: Sprachreport. Informationen und Meinungen zur deutschen Sprache. (Hrsg. vom Institut für deutsche Sprache), Heft 4, 1986, S. 78. [DFK]

Dietrich Busse: Rezension: Hans Rudi Fischer: Sprache und Lebensform. Frankfurt am Main 1987.
In: Conceptus 23, 1989, No. 60, S. 111 - 113. [MS]

Dietrich Busse: Rezension: Paul-Hermann Gruner: Die inszenierte Polarisierung. Die Wahlkampfsprache der Parteien in den Bundestagswahlkämpfen 1957 und 1987. Frankfurt am Main 1990.
In: Neue politische Literatur 36, 1991, S. 515 - 517. [MS] [DFK]

Dietrich Busse: Politische Sprache im Umbruch - Sprachwandel in der DDR. Bericht über eine interdisziplinäre Fachtagung, Braunschweig, 3.-5.12.1990.
In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 19, Heft 3, 1991, S. 369 - 374. [DFK]

Dietrich Busse: Die Sprachgewalt der Juristen. Rezension von: Uwe Wesel: Fast alles was Recht ist. Jura für Nichtjuristen. Frankfurt a. M. 1992.
In: Muttersprache 104, 1994, S. 277 - 283. [MS] [DFK]

Dietrich Busse: Rezension: Edgar Lapp: Linguistik der Ironie. Tübingen 1992.
In: Muttersprache 105, 1995, S. 366 - 368. [MS] [DFK]

Dietrich Busse: Rezension: Martin Wengeler: Die Sprache der Aufrüstung. Zur Geschichte der Rüstungsdiskussionen nach 1945. Wiesbaden 1992.
In: Muttersprache 106, 1996, S. 183-185. [MS] [DFK]

Dietrich Busse: Rezension: Friedrich Müller (Hrsg.): Politik, [Neue] Medien und die Sprache des Rechts. Berlin: Duncker & Humblot 2007.
In: Zeitschrift für Kulturphilosophie, Heft 1, 2009, 167 - 172. [MS] [DFK]

Dietrich Busse: Rezension: Reinhart Koselleck: Begriffsgeschichten. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2006,
In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft ZRS, Band 2, Heft 1, 2010, 79-85 (Berlin: Walter de Gruyter) [DFK]

Dietrich Busse: Rezension: Alexander Ziem: Frames und sprachliches Wissen. Kognitive Aspekte der semantischen Kompetenz. Berlin / New York: Walter de Gruyter 2008.
In: Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft ZRS, Band 3, Heft 1, 2011, 144 - 150 (Berlin: Walter de Gruyter). [MS]

Dietrich Busse: Rezension: Kathryn Allan / Justyna A. Robinson (Eds.): Current Methods in Historical SemanticsBerlin / Boston: De Gruyter Mouton 2012. (Topics in English Linguistics. 73). 
In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik (ZDL) Heft 1, Band 80, 2013, 71 - 72. [DFK]

Dietrich Busse: Review: Martin Staude: Meaning in Communication, Cognition, and Reality. Outline of a Theory from Semiotics, Philosophy, and Sociology. Exeter UK / Charlottesville VA: Imprint Academic 2012.
In: International Journal for the Semiotics of Law 29, 2016,  847 - 853. [DFK]

Dietrich Busse: Rezension: Simone Schultz-Balluff: Wissenswelt ‚triuwe‘. Kollokationen – Semantisierung – Konzeptualisierung. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2018 (Germanistische Bibliothek Bd. 59)
In: Zeitschrift für Rezensionen zur Germanistischen Sprachwissenschaft (ZRS) 2020-2037 (Open Access - Online Publikation). [DFK]

Meine Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte können über die mit den untenstehenden Links abrufbaren themenbereichsspezifisch geordneten Publikationslisten (die sich der Natur der Sache gemäß teilweise überschneiden) nachverfolgt werden.

In jüngster Zeit und zukünftig liegt das Schwergewicht der Forschung im Bereich der Linguistischen Epistemologie, zu deren Kontext ich etwa meine Beschäftigung mit Frame-Semantik und jeder Art von Analyse sprachrelevanten Wissens rechne.


Sonderforschungsbereich 991: The Structure of Representations in Language, Cognition, and Science

Teilprojekt B 05: Frame-Analyse von Rechtsbegriffen im Deutschen (beendet)

Leitung: Univ.-Prof. Dr. Dietrich Busse
Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Detmar Wulf M.A.
Wissenschaftliche Hilfskraft: Michaela Graewer M.A.


In dem abgeschlossenen Forschungsprojekt wurde am Beispiel von Begriffen aus der Domäne „Recht“ die Frame-Struktur komplexer Fachbegriffe analysiert und dabei aufgezeigt, dass mit frame-analytischen Verfahren semantische und konzeptuelle Relationen weitaus präziser erfasst werden können, als dies mit den bislang üblichen Verfahren möglich ist. Die hohe semantische Komplexität vieler Rechtsbegriffe sowie die hohe Frequenz von handlungs- und vorgangs-bezogenen Begriffen erforderte eine spezifische Anpassung des Frame-Modells, die auf der Basis des frametheoretischen Ansatzes von Barsalou und seiner Weiterentwicklung durch das SFB-Team geleistet wurde. Durchgeführt wurden synchrone Analysen einer größeren Zahl von Rechtsbegriffen aus den beiden großen Rechtsgebieten (Zivil- und Strafrecht) ebenso wie Vergleiche kontroverser Begriffsdefinitionen sowie die beispielhafte Untersuchung diachronen Bedeutungswandels für einige der Begriffe. Die Ergebnisse können beispielhaft sein auch für die Analyse komplexer Fachbegriffe in anderen Fachsprachen / Registern.

Die Ergebnisse des Projekts sind in Form einer Monographie publiziert worden:

Dietrich Busse / Michaela Felden / Detmer Wulf: Bedeutungs- und Begriffswissen im Recht: Frame-Analysen von Rechtsbegriffen im Deutschen. (= Sprache und Wissen Bd. 34) Berlin / Boston: de Gruyter 2018.

The project aimed at the application of frames to the semantic description of German legal terms, taken as a special case of highly complex professional terms and concepts. It has been be demonstrated that frame-semantic methods are suitable to describe and analyze semantic and conceptual relations in the semantics of law (and other professional languages or registers) far more precisely than traditional methods. The high semantic complexity of law terms as well as the central role of action and event terms required a specific design of the frame-semantic approach. The descriptions of representative German law concepts include controversial definitions as well as diachronic change of meaning.

Schriften von Prof. Busse zur Thematik des Projekts


Forschungs- und Interessenschwerpunkte

Studium in den Fächern Philosophie, (Allgemeine) Sprachwissenschaft, Germanistik, Soziologie, Politische Wissenschaft an den Universitäten Bonn (ein Semester), Bielefeld (drei Semester), Heidelberg (bis zum Examen)

Akademische Lehrer (u.a.): Ernst Tugendhat, Dieter Henrich, Hans-Friedrich Fulda (Philosophie), Niklas Luhmann (Soziologie), Hugo Moser, Peter von Polenz, Rainer Wimmer, Herbert-Ernst Wiegand, Klaus Heger (Sprachwissenschaft), Klaus von Beyme (Politische Wissenschaft)

Studienabschlüsse in den Fächern Philosophie (1. Hauptfach), Germanistik (2. Hauptfach) und Politische Wissenschaft (3. Hauptfach) an der Universität Heidelberg

1984 Promotion zum Doktor der Philosophie im Fach Germanistische Sprachwissenschaft an der Universität Heidelberg

1985-1990 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Germanistische Linguistik am Institut für Sprache und Literatur der TH Darmstadt

1990 Habilitation sowie Verleihung der venia legendi und der Privatdozentur im Fach Germanistische Linguistik durch den Fachbereich 2 der TH Darmstadt

1993 Berufung auf eine Professur für Germanistische Linguistik am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität zu Köln

2001 Berufung auf den Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft am Germanistischen Seminar der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Mehrfache Funktionen als Geschäftsführender Direktor in Köln und Düsseldorf

2011 Gründungsmitglied des SFB 991 Die Struktur von Repräsentationen in Sprache, Kognition und Wissenschaft 

2006 - 2016 Mitglied des Akademischen Senats der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

April 2018 Versetzung in den gesetzlichen Ruhestand

Verantwortlichkeit: