Zum Inhalt springenZur Suche springen
Illustration von Personen, Sprechblasen

Abteilung I: Germanistische Sprachwissenschaft

Wir begrüßen Sie auf den Seiten der Abteilung Germanistik I: Germanistische Sprachwissenschaft!

Wodurch zeichnet sich die deutsche Sprache aus? Welchen Dynamiken ist sie unterworfen? Wie entstehen und verändern sich sprachliche Kategorien? Und wie sind diese kognitiv repräsentiert? Für die Abteilung I „Germanistische Sprachwissenschaft“ ist ein breiter inhaltlicher und methodischer Fokus kennzeichnend. Wir interessieren uns für kulturwissenschaftliche Fragestellungen, ohne die kognitive und diskursive Dimension von Sprache aus dem Blick zu verlieren. In der Lehre vermitteln wir wichtige Grundlagen zur Erforschung von Sprache als einer „sozialen Tatsache“ (Saussure), vielfach unter Einbezug unserer Forschungsschwerpunkte in der Frame-Semantik, Konstruktionsgrammatik und Diskurslinguistik.

International sind wird durch zahlreiche Kooperationen exzellent vernetzt, so etwa im Rahmen der „Global-FrameNet-Initiative“ sowie in gemeinsamen Lehr- und Forschungsprojekten in den Bereichen Korpuslinguistik, Phraseologie und Konstruktionsgrammatik mit unseren KollegInnen in Austin (USA), Berkeley (USA), Göteborg, Juiz de Fora (Brasilien), Moskau, Paris, Tiflis und Tokio.

In der akademischen Lehre ist für uns die Überzeugung leitend, dass fundiertes Wissen und sprachwissenschaftliche Analysemethoden auch in der außeruniversitären Praxis von großem Nutzen sind!

 

Hinweise zu den AP-Klausuren SoSe 2022 in der Abteilung Germanistische Sprachwissenschaft

Liebe Studierende,

im aktuellen SoSe 2022 finden die Klausuren in der Abteilung Germanistische Sprachwissenschaft, die jeweils die Abschlussprüfung (AP) für das Bachelor-Einführungsmodul (BEM) und das Bachelor-Vertiefungsmodul (BVM) bilden, als e-Klausuren in Präsenz statt.

Dem aktuellen Stand dieser Planungen zufolge finden alle unsere 90-minütigen AP-Klausuren an folgendem Termin statt:

  • Montag, 18. Juli 2022, voraussichtlich zwischen 10 und 18 Uhr (Zweittermin: Montag, 19. September - die Informationen im FAQ gelten auch für den Zweittermin, der denjenigen offensteht, die am 18.7. krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnten oder nicht bestanden haben und sich fristgerecht angemeldet haben)

Bitte beachten Sie, dass Sie nur dann an der Klausur teilnehmen können, wenn Sie alle Veranstaltungen, auf die sich die Klausur bezieht, erfolgreich (d.h. mit BN) abgeschlossen haben (s. FAQ unten: "Wer kann sich für die Klausur anmelden?").

Wir wünschen Ihnen einen guten Fortgang des Semesters und senden

beste Grüße

Ihr Team der Abteilung Germanistische Sprachwissenschaft

FAQ zu den AP-Klausuren Germanistische Sprachwissenschaft

Sie können sich für die Klausur anmelden, wenn Sie an allen Veranstaltungen, auf die sich die jeweilige Modulabschlussklausur bezieht, erfolgreich, d.h. mit Beteiligungsnachweis (BN), teilgenommen haben.

Die Modulabschlussklausuren beziehen sich auf folgende Veranstaltungen:

  • für die PO 2018:
    • BEM 1:*
      • VL Einführung in die Germanistische Sprachwissenschaft,
      • Seminar Einführung in die Germanistische Sprachwissenschaft
      • und Einführungsseminar Grammatik
    • BVM 1 Kernfach:
      • VL Semantik und Pragmatik,
      • Vertiefungsseminar Semantik
      • und Vertiefungsseminar Pragmatik
    • BVM 1 Ergänzungsfach:*
      • VL Semantik und Pragmatik
      • und Vertiefungsseminar Semantik oder Vertiefungsseminar Pragmatik

(*Gilt auch für den Studiengang Transkulturalität.)

Bitte beachten Sie, dass Sie nur dann an der Klausur teilnehmen können, wenn Sie alle drei Seminare (bzw. bei Ergänzungsfächlern im BVM-Modul: alle beide Seminare), auf die sich die Klausur bezieht, erfolgreich (d.h. mit BN) abgeschlossen haben.

  • für die PO 2011/13:
    • Seminar Einführung in die germanistische Sprachwissenschaft
    • oder Einführungsseminar Grammatik
    • oder Vertiefungsseminar Semantik
    • oder Vertiefungsseminar Pragmatik

Diese Informationen sollten Ihnen per E-Mail zugegangen sein, sicherheitshalber hier noch einmal der Überblick:

 

BEM, 10-11:30 Uhr:
==================

- alle Räume in Gebäude 25.41 -

00.41 (22)

BEM Kernfach Nachname A-Hei (22 Pers.)

00.43 (22)

BEM Kernfach Nachname Hel-P (22 Pers.)

00.61 (16)

BEM Kernfach Nachname Q-Zej (16 Pers.)

00.63 (16)

BEM Kernfach Nachname Zem-Zzz (2 Pers.), BEM Ergänzungsfach Nachname A-Kreu (14 Pers.)

00.65 (16)

BEM Ergänzungsfach Nachname Kur-W (16 Pers.)

00.26(18)

BEM Ergänzungsfach Nachname Z (1 Pers.), BEM TKU (17 Pers.)

- zus. genau 110 Plätze für 110 Personen


BVM + BBM,  11:45-13:15 Uhr
===========================

- alle Räume in Gebäude 25.41 -

BVM:

00.41 (22)

BVM Kernfach, Nachname A-Gaß (22 Pers.)


00.43 (22)

BVM Kernfach, Nachname Gian-O (22 Pers.)

00.61 (16)

BVM Kernfach, Nachname R-Vah (16 Pers.)

00.63 (16)

BVM Kernfach, Nachname Vo-Z (4 Pers.), BVM Ergänzungsfach (10 Pers.) + BVM TKU (1 Pers.)

BBM: 00.65 (16)

Die Anmeldephase läuft vom 13.06. bis 11.07.2022. Bitte melden Sie sich unbedingt während dieses Zeitraums für die Klausur an, da nachträgliche Anmeldungen, falls überhaupt möglich, mit viel Aufwand verbunden sind.

Die Klausuranmeldung erfolgt über das Studierendenportal. Die Anmeldung ist möglich vom 13.06. bis 11.07.2022 Bitte melden Sie sich unbedingt rechtzeitig an und melden Sie sich nur an, wenn die die oben genannten Voraussetzungen für die Prüfung erfüllen (also im Falle der PO 2018 alle zum Modul gehörenden Veranstaltungen erfolgreich besucht haben). Achten Sie bitte darauf, dass Sie sich für die richtige Klausur anmelden.

Wenn Sie nach der Prüfungsordnung 2018 studieren, melden Sie sich für folgende Klausur an:

  • für BEM (Einführungsmodul):
    • wenn Sie im Hauptfach Germanistik studieren:  AP BEM1 Einführungsmodul: Germanistische Sprachwissenschaft (Klausur)   (Kernfach) (Prüfungsnummer endet mit 315)
    • wenn sie im Ergänzungsfach Germanistik studieren: AP BEM1 Einführungsmodul: Germanistische Sprachwissenschaft (Klausur)   (Ergänzungsfach) (Prüfungsnummer endet mit 315)
  • für BVM (Vertiefungsmodul):
    • wenn Sie im Hauptfach Germanistik studieren: AP BVM1 Vertiefungsmodul: Germanistische Sprachwissenschaft (Klausur)   (Kernfach) (Prüfungsnummer endet mit 365)
    • wenn Sie im Ergänzungsfach Germanistik studieren, müssen Sie nur eines der beiden Vertiefungsseminare ("Semantik" oder "Pragmatik") besuchen. Dementsprechend beziehen sich die Klausurfragen auch nur auf eines der beiden Seminare. Wählen Sie daher den passenden Schwerpunkt aus:
      • Schwerpunkt Semantik: AP BVM1 Vertiefungsmodul: Germanistische Sprachwissenschaft (Klausur)   (Ergänzungsfach Schwerpunkt Semantik)
      • Schwerpunkt Pragmatik: AP BVM1 Vertiefungsmodul: Germanistische Sprachwissenschaft (Klausur)   (Ergänzungsfach Schwerpunkt Pragmatik)

Die Prüfungsanmeldung für das BVM-Modul erfolgt unabhängig davon, welche der "Semantik & Pragmatik"-Vorlesungen (Kasper, Finkbeiner, Hartmann) Sie besucht haben. Es wird jedoch unterschiedliche Klausuren geben für diejenigen, die die BVM-Vorlesung bei Simon Kasper besucht haben, und diejenigen, die sie bei Rita Finkbeiner oder Stefan Hartmann besucht haben. Die für Sie passende Klausur können Sie dann einfach am Klausurtag direkt in ILIAS ansteuern.

Wenn Sie nach der PO2011/13 studieren, bezieht sich die Klausur auf eines der insgesamt vier BEM- und BVM-Seminare. Entsprechend müssen Sie sich für die für Sie passende Klausur anmelden. Die Titel der Prüfungssätze haben folgendes Format:

Basismodul 1: Germanistische Sprachwissenschaft   (Seminar X - Kern- oder Ergänzungsfach - PO2013)

Achten Sie bitte darauf, dass Sie als Kernfächler*in den Eintrag mit "Kernfach" im Titel auswählen und als Ergänzungsfächler*in den Eintrag mit "Ergänzungsfach".

Studierende der Transkulturalität melden sich bitte an für "AP BEM1 Einführungsmodul: Germanistische Sprachwissenschaft (Klausur)   (AP-Klausur BEM1 Germ. Sprachw. TKU (Optional))" bzw. "AP BVM1 Vertiefungsmodul: Germanistische Sprachwissenschaft (Klausur)   (AP-Klausur BVM1 Germ. Sprachw. TKU (Optional))".

Die genauen Regeln sind noch nicht absehbar. Wir empfehlen aber dringend, sich an die üblichen Verhaltensregeln zu halten, selbst wenn viele der Regeln bis dahin nicht mehr gelten sollten:

  • Bitte tragen Sie während der gesamten Zeit eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske) – auch am Sitzplatz.
  • Wir empfehlen, vor der Klausurteilnahme einen Schnell- bzw. Selbsttest zu machen – auch dann, wenn Sie vollständig geimpft oder geboostert sind.  
  • Wenn Sie sich am Prüfungstag krank fühlen, bleiben Sie bitte unbedingt zu Hause.

Ja. Da die entsprechende Corona-Ausnahmeregelung letztmals im WiSe 2021/22 galt, werden nicht bestandene Klausuren ab sofort wieder als Fehlversuche gewertet. Dies gilt auch bei unentschuldigtem Nichterscheinen ohne rechtzeitige Abmeldung.

Da gerade die PO2018-Klausuren dadurch, dass sie sich auf drei verschiedene Veranstaltungen beziehen, sehr anspruchsvoll sind, haben wir uns entschieden, Themenkataloge zur Verfügung zu stellen. Sie werden einige Wochen vor dem Klausurtermin (voraussichtlich spätestens 20.06.) veröffentlicht. (Ergänzung 20.6.: Die Themenkataloge für die PO2011/2013-Seminare verzögern sich etwas, kommen aber noch im Laufe der Woche!)

Themenkataloge für BEM PO 2018

 

Themenkataloge für BVM PO 2018

Die Themenkataloge gelten sowohl für Kern- als auch für Ergänzungsfächler*innen sowie für Transkulturalitäts-Studierende. Wer im Ergänzungsfach bzw. im Studiengang Transkulturalität nur eines der beiden Seminare "Semantik" oder "Pragmatik" belegt hat, ignoriert bitte einfach die Inhalte des nicht belegten Seminars.

 

Themenkataloge BBM (PO 2011/13)

 

Sowohl die BEM- als auch die BVM-Klausuren bestehen vorwiegend aus Single- und Multiple-Choice-Fragen sowie einigen wenigen Zuordnungsfragen.  Der Aufgabentyp ist jeweils mit angegeben.

Bei Single-Choice-Aufgaben gilt: Genau eine Antwort ist richtig.

Bei Multiple-Choice-Aufgaben gilt: Mindestens zwei, höchstens drei Antworten sind richtig.

Für jede Frage können 4 Punkte erreicht werden. Bei Single-Choice-Fragen gilt: Für die richtige Antwort gibt es 4 Punkte, ansonsten 0 Punkte. Ist mehr als eine Antwort angekreuzt (und Ihre endgültige Entscheidung nicht eindeutig erkennbar), werden ebenfalls 0 Punkte vergeben.

Für Multiple-Choice-Fragen gilt: Für jede richtig angekreuzte Antwort gibt es einen Punkt, ebenso für jede richtigerweise nicht angekreuzte Antwort.

Bis 11. Juli 2022 können Sie von der Prüfung zurücktreten. Nach dieser Frist ist ein Rücktritt nur in Ausnahmefällen (z.B. bei Krankheit) möglich.

Wenn Sie z.B. an einer chronischen Erkrankung leiden, ist es möglich, einen Antrag auf Nachteilsausgleich zu stellen. In diesem Fall erhalten Sie die Möglichkeit, in einer anderen Form (z.B. als Remote-Klausur) an der Prüfung teilzunehmen. Bitte stellen die Antrag so früh wie möglich, um sicherzustellen, dass der Prüfungsausschuss ihn rechtzeitig bearbeitet.

In diesem Semester gibt es ausnahmsweise einen Zweittermin für diejenigen, die krankheitsbedingt nicht am Ersttermin teilnehmen  konnten oder nicht bestanden haben. Die für den Ersttermin Angemeldeten wurden per E-Mail informiert.

Im nächsten Semester können Sie die Klausur noch einmal mitschreiben. Wenn Sie Ihre Klausur einsehen möchten, haben Sie dazu selbstverständlich Gelegenheit – nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf (über Stefan Hartmann, ).

Veränderungen am Lehrstuhl / an der Abteilung für Germanistische Sprachwissenschaft:

Mit Wirkung vom 01.04.2018 wurde Univ.-Prof. Dr. Dietrich Busse aufgrund des Erreichens der gesetzlichen Altersgrenze in den Ruhestand versetzt. Ab diesem Datum ist Univ.-Prof. Dr. Alexander Ziem Inhaber des Lehrstuhls für Germanistische Sprachwissenschaft und Leiter der Abteilung für Germanistische Sprachwissenschaft (Germanistik I).

Die Homepage von Univ.-Prof. Dr. Dietrich Busse erreichen Sie weiterhin hier.

Verantwortlichkeit: