Zum Inhalt springenZur Suche springen

Dr. Sebastian Ostmeyer

Seit SoSe 2021: Lehrauftrag am Institut für Germanistik der Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl Deutsche Literatur des Spätmittelalters, Prof. Dr. Bernd Bastert)

SoSe 2020 – WiSe 2021/2022: Promotion an der Universität Düsseldorf: Minne waltet grôzer kraft. Minne und Gnade in der Klage Hartmanns von Aue

Seit WiSe 2019/2020: Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsche Sprache und Literatur des Mittelalters von Frau Prof. Dr. Ricarda Bauschke-Hartung an der Universität Düsseldorf

WiSe 2019/2020: Master of Arts

WiSe 2018/2019: Bachelor of Arts

2013 – 2019: Studium Germanistik / Musikwissenschaft (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

2010 – 2013: Studium Kath. Theologie / Klass. Philologie (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

2006 – 2010: Studium Kath. Kirchenmusik / Komposition (Hochschule für Musik und Tanz Köln)

Minne und Gnade in der Klage Hartmanns von Aue. Berlin 2022. (Kultur, Wissenschaft, Literatur 41)

 

Ein römischer Feldherr und seine fränkischen Verwandten. Der christianisierte Caesar als Idealbild und Erinnerungsort mittelalterlicher Herrschaft in der Kaiserchronik. In: Europa – Herkunft und Zukunft [in Vorbereitung].

Vom Gemach ins Heu. Auflösungstendenzen einer höfischen Gattung im spätmittelalterlichen Tagelied Das kchühorn (W 3) des Mönchs von Salzburg. In: Von Mägden, Stalljungen und anderen Außenseitern: Randständige Figuren in den Literaturen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (12.-16. Jhd.) [in Vorbereitung].

09/2022: Varianz als homiletische Qualität. Die Predigt In omnibus requiem quaesivi (Q60) Meister Eckharts  (Arbeitstitel; 27. Deutscher Germanistentag, Universität Paderborn)

12/2021: Ein römischer Feldherr und seine fränkischen Verwandten. Der christianisierte Caesar als Idealbild und Erinnerungsort mittelalterlicher Herrschaft in der Kaiserchronik (Interdisziplinäre Vortragsreihe Kulturelle Grundlagen Europas: Europa – Woher und Wohin?, Universität Düsseldorf)

01/2021: Wan dû bist mîn gotinne – Minne und Gnade in der Klage Hartmanns von Aue (Mediävistisches Kolloquium Universität Düsseldorf, 20.01.2021 und zugleich NRW-Doktoranden-Kolloqium)

11/2021 – 12/2021: Interdisziplinäre Vortragsreihe Kulturelle Grundlagen Europas: Europa – Woher und Wohin? Streifzüge durch Geschichte, Philosophie und Kunst (19.11. – 10.12. 2021, Universität Düsseldorf/Haus der Universität)

Verantwortlichkeit: