Zum Inhalt springenZur Suche springen

Christian Heinrichs

  • 2009 bis 2016 Studium der Germanistik und Philosophie in Düsseldorf und
    Freiburg
  • seit 2016 selbstständige Tätigkeit in der Sprach-, Kultur- und Literaturvermittlung
  • 2017 bis 2021 Schreibberatung Germanistik an der
    Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • seit 2018 Lehraufträge am Institut für Germanistik II (NDL)
  • seit 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (u.a. Mutterschutz- bzw.
    Elternzeitvertretung) am Lehrstuhl von Univ.-Prof. Dr. Henriette Herwig
  • seit 2011 Leitung (mit PD Dr. Sonja Klein und Studierenden der HHU) der literarischen Gemeinschaft ‚Nocthene‘, Schreibwerkstatt und Literaturzeitschrift: www.nocthene.de
  • seit 2019 Leitung der Romanschreibwerkstatt ‚Schreibstube‘
  • seit 2021 Leitung (mit Sabrina Huber) des Hörbuchkreises 'Audiadiction' an der HHU
  • Gegenwartsliteratur
  • (post-)moderne Identitätskonzepte
  • Liebeslyrik
  • Adoleszenzromane
  • Literatur und Spiel
  • Intertextualität und Intermedialität
  • seit WS 21/22 Promotionsprojekt (Arbeitstitel): Erzählimperien bei
    Christian Kracht

Eine aktuelle Übersicht zu meinen angebotenen Seminaren finden Sie hier.

  • „Sein Name gehört nicht zu denen, die genannt werden“ – Scheiternde
    Selbstverortungen in Theodor Storms 'Aquis submersus' (Mainzer
    Online-Tagung „Identität und Authentizität als Legitimierungsstrategien
    in narrativen Texten“ am 29. Oktober 2021).
  • „Ich will dir meine Geschichten erzählen, um zu erfahren, ob sie wahr sind“ - Das Erhabene und das Erzählen in Musils 'Amsel' (Internationale Arbeitstagung "Musil und die Psychologie" vom 4. bis 6. November 2021, Hybridveranstaltung).
Verantwortlichkeit: