Gesprächstranskripte für die Lehre: Korpusaufbau und -aufbereitung im curricularen Kontext

Ab dem Sommersemester 2015 wird im Lehrförderungsfonds-Projekt „Gesprächstranskripte für die Lehre: Korpusaufbau und -aufbereitung im curricularen Kontext“ ein lerner- und curriculumsspezifisches digitales Korpus transkribierter Gespräche aufgebaut, das zum einen als Datengrundlage für Seminare in der germanistischen Abteilung IV/Mündlichkeit dient und zum anderen von Studierenden für eigene empirische Analysen genutzt werden kann. Durch die Orientierung des Projekts an dem Konzept des „lehrenden Forschens“ werden die Studierenden von Beginn an aktiv in die Erstellung des Korpus einbezogen. Das von Dr. Robert Mroczynski und Jun.-Prof. Dr. Alexander Ziem geleitete Projekt wird unter der Mitarbeit von Bernhard Ost in einem Zeitraum von drei Semestern realisiert. Detaillierte Informationen zum Lehrförderungsfonds-Projekt können der Projektbeschreibung entnommen werden.  

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Germanistik