Zum Inhalt springenZur Suche springen

Univ.-Prof. i. R. Dr. Bernd Witte

Studium der Germanistik, Gräzistik und Philosophie in Münster, Tübingen und Paris. Promotion in Gräzistik 1966. Von 1967-1972 Lektor, später maître-assistant an der Sorbonne (Paris). Habilitation 1976 an der RWTH Aachen.

Seit 1994 Lehrstuhlinhaber für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft; von 2002 bis 2006 Dekan der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Gastprofessuren u.a. in den USA, Israel und Frankreich.
Forschungsschwerpunkte: Autoren des 18. und 20. Jahrhunderts und deutsch-jüdische Autoren. Herausgeber u.a. des Goethe-Handbuchs und der kritischen Ausgabe Gesammelter Schriften von Christian Fürchtegott Gellert.

Seit 2001 Vorsitzender der Internationalen Walter Benjamin Gesellschaft (IWBG); seit 2005 Vorsitzender des Freundeskreises des Goethe-Museums Düsseldorf.

Am 17. März 2010 erhielt Univ. Prof. Witte die Ruhestandsurkunde aus den Händen des Rektors der HHUD.

Verantwortlichkeit: