Zum Inhalt springenZur Suche springen

Dr. Simone Zupfer

  • Digital Humanities
  • Editionsphilologie
  • Netzwerk- und Feldanalyse
  • Literatur und Publizistik der Avantgarde
  • Literaturkritik

Monografien

Netzwerk Avantgarde. Strategien der Literaturkritik in den Zeitschriften des Expressionismus. Dresden 2021.

 

Editionen

Max Herrmann-Neiße: Kritiken und Essays (1909-1939). Bd. 2: Kritiken und Essays. 1921-1924. Hg. v. Simone Zupfer. Bielefeld 2022.

 

Aufsätze

Carl Einstein und die Literaturkritik. In: Juni (2022), H. 59/60. S. 238-252.

Lebensgier und Todessehnsucht. Sinngebungskonzepte im Roman Der Flüchtling von Max Herrmann-Neiße. In: Expressionismus 12 (2020), S. 13–23.

„Diese linken Querköpfe fallen mir nachgerade auf die Nerven.“ Max Herrmann-Neiße und die Rezeption Ernst Tollers im Spätexpressionismus. In: „… und doch nicht für die Zeit geschrieben“. Zur Rezeption Ernst Tollers: Person und Werk im Kontext. Würzburg: Königshausen & Neumann 2018. S. 145–160.

Die Görlitzer Zeitschrift Die Lebenden – Später Expressionismus in Schlesien? In: Expressionismus 1 (2015), Nr. 1. S. 64–70.

Die Gegenwart erzählen – Ulrich Peltzer und die Ästhetik des Politischen [Konferenzbericht]. In: Weimarer Beiträge 60 (2014), H. 1. S. 130–133.

Carl Einstein und die Literaturkritik. Institut Moderne im Rheinland an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Konferenz: Carl Einstein im Kontext neuer Avantgardetheorien 12.03.-13.03.2020.

Die Avantgarde in der Novemberrevolution: Vom Menschen zur Masse. Departamento de Filología Alemana y Filología Eslava der Univesidad Complutense de Madrid, Konferenz: Revolution! 1918-1968. XV Semana de Estudios Germánicos 04.-06.03.2020.

Max Herrmann-Neiße. Digitale Edition der Kritiken und Essays, Publikationen in Zeitungen und Zeitschriften 1909–1939. Servicezentrum eSciences der Universität Trier, FuD-Communitytreffen 09.05.–10.05.2019.

Die Zeitschrift Saturn: Bohème, Aufbruchspathos und Rückkehr zur Tradition? Heidelberger Expressionismus zwischen jugendlichem Aufbegehren und weltanschaulicher Mäßigung. Mitteleuropa-Zentrum der Technischen Universität Dresden, Kolloquium: Epochenbruch vor und nach 1918. Frieden, Krieg, Revolution 30.01.–01.02.2019.

Paul Adler – Vermittlungsstrategien der Avantgarde. Mitteleuropa-Zentrum der Technischen Universität Dresden/Literaturhaus Villa Augustin/Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste, Konferenz: Paul Adler (Wieder-)Entdecken 27.09.–29.09.2018.

„Diese linken Querköpfe fallen mir nachgerade auf die Nerven.“ Max Herrmann-Neiße und die Rezeption Ernst Tollers im Spätexpressionismus. Innsbrucker Zeitungsarchiv/Ernst-Toller-Forschungsstelle der Universität Koblenz-Landau, Tagung: Zur Rezeption Ernst Tollers: Person und Werk im Kontext 12.11.–13.11.2015.

Expressionistischer Bruderkrieg – Die Auseinandersetzung zwischen den Kreisen um die Zeitschriften Die Aktion und Der Sturm. Staatliche Museen zu Berlin, Kunstbibliothek und Staatsbibliothek zu Berlin, Rahmenprogramm zur Ausstellung AVANTGARDE! 25.06.2014.

Wintersemester 2021/2022: Proseminar: Der Erste Weltkrieg in der Literatur. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Sommersemester 2021: Proseminar: Expressionistische Prosa. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Wintersemester 2020/2021: Proseminar: Die Revolution in der Literatur der Avantgarde. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Sommersemester 2020: Proseminar: Expressionismus. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Sommersemester 2018: Proseminar: Expressionismus und Öffentlichkeit. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Sommersemester 2014: Avantgarde – Zusammenspiel der Künste. Staatliche Museen zu Berlin, Abteilung Bildung – Vermittlung – Besucherdienste, Vortragsreihe anlässlich der Ausstellung AVANTGARDE!

Verantwortlichkeit: