1. Welche Zulassungsvoraussetzungen muss ich für den Masterstudiengang erfüllen?

§ 1 der Ordnung für die Feststellung der Eignung für die Studiengänge mit dem Abschluss „Master of Arts” der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf legt Folgendes fest:

Voraussetzung für die Zulassung zu einem der zweijährigen Studiengänge mit dem Abschluss "Master of Arts" an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist die Absolvierung eines fachlich einschlägigen Studiums mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern, das mit einem „Bachelor of Arts" oder einem hiermit vergleichbaren berufsqualifizierenden Abschluss erfolgreich beendet worden ist. Kriterien für die fachliche Einschlägigkeit sind im fächerspezifischen Anhang zu dieser Ordnung festgelegt. Fachlich einschlägig im Sinne von § 1 (1) ist ein Studium, bei dem mindestens 54 CP in Germanistik nachgewiesen werden können, wobei Leistungen in mindestens zwei der drei Teilbereiche

  • Germanistische Sprachwissenschaft
  • Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
  • Germanistische Mediävistik

erbracht worden sein müssen. Ausländische Bewerberinnen und Bewerber müssen zusätzlich Ihre Sprachkompetenz nachweisen.

2. Welche Unterlagen benötige ich für eine Bewerbung?

Für die Bewerbung benötigen Sie die folgenden Unterlagen: 

Nachdem Sie die Bescheinigung über Ihre Eignung vom Fach Germanistik erhalten haben können Sie die Einschreibung in den Master undefinedonline mit diesem Formular  für zulassungsfreie Fächer beantragen. Schicken Sie bitte die im Antrag geforderten Unterlagen an die dort angegebene Adresse.

3. Welche Fristen gelten für eine Bewerbung?

Für das Wintersemester können sich externe Studienbewerber online bis zum 15. September, für das Sommersemester bis zum 15. März bewerben.

BewerberInnen, die ein Visum benötigen, um in Deutschland zu studieren, sollten sich in jedem Fall vor dem 15. Januar bzw. 15. Juli bewerben. BewerberInnen aus China müssen zusätzlich ein APS-Zertifikat nachweisen.

In der Zeit vom ca. 01.02. bis 30.03. bzw. 01.07. bis 08.10. können Sie sich nach Feststellung der Eignung mit Ihren restlichen Bewerbungsunterlagen regulär in der Studierenden- und Prüfungsverwaltung einschreiben. Die jeweils aktuellen Fristen finden Sie hier.

4. Wo reiche ich meine Bewerbungsunterlagen ein?

Bitte bewerben Sie sich über das undefinedOnline-Portal Masterbewerbungen.

Die Bewerbungsunterlagen werden dann der Auswahlkommission zur Prüfung vorgelegt. Die Prüfung der Unterlagen nimmt etwa 10 Tage in Anspruch. Die Prüfung der Bewerbungsunterlagen ausländischer Studienbewerber kann deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Bewerbung. Nach positiver Prüfung Ihrer Unterlagen wird Ihnen die Bescheinigung der Eignung über den Postweg zugestellt.

5. Gibt es eine Mindestnote für den Masterstudiengang Germanistik?

Ja, diese liegt bei "gut" (bis 2,5)

6. Wie wird der Notendurchschnitt des Universitätsabschlusses von ausländischen Bewerberinnen und Bewerbern berechnet?

Um die Vergleichbarkeit der Abschlüsse zu gewährleisten, werden die Noten des Abschlusszeugnisses in ‚deutsche Noten’ umgerechnet. Dazu wird die sog. Bayerische Formel verwandt.

7. Was ist eine „Eignung“?

Die Überprüfung der Eignung dient der Feststellung der Fähigkeiten und Kenntnisse, die zur erfolgreichen Durchführung des Masterstudiums erforderlich sind. Im Masterstudiengang werden keine Grundlagen mehr vermittelt. Diese werden vielmehr zwingend vorausgesetzt. Die Eignung gilt als nachgewiesen, wenn Sie die Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang erfüllen. Die Prüfung der Eignung erfolgt durch die Auswahlkommission.

8. Was ist DSH und wie kann ich einen solchen Nachweis erbringen?

Eine Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) müssen alle ausländischen Studienbewerber ablegen. Ohne Nachweis der Sprachprüfung ist keine Einschreibung und Bewerbung möglich. Sie dient dem Nachweis deutscher Sprachkenntnisse, die zwingend für ein erfolgreiches Masterstudium erforderlich sind.

Welche Alternativen zur DSH wir akzeptieren, können Sie hier einsehen.

Bitte beachten Sie auch die Informationen undefinedauf dieser Seite (Informationen für ausländische Studienbewerber/innen).

9. Wo schreibe ich mich zum Masterstudium ein?

Für den Masterstudiengang schreiben Sie sich bei der Studierenden- und Prüfungsverwaltung ein. Bitte verwenden Sie zunächst undefineddieses Online-Formular.

10. Wo kann ich mich über das Lehrangebot des Masterstudiengangs Germanistik informieren?

Das Lehrangebot finden Sie online im zentralen Vorlesungsverzeichnis HIS LSF. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für jede Veranstaltung anmelden müssen! Beachten Sie auch, dass einige Veranstaltungen eine Teilnehmerbegrenzung vorsehen.

11. Wo finde ich die Studien- und Prüfungsordnung des Masterstudiengangs Germanistik?

Alle Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie hier.

12. Wie funktioniert die "vorläufige Einschreibung"?

Ab dem WS 2015/16 besteht die Möglichkeit, sich vorläufig zum Masterstudiengang Germanistik einzuschreiben. Die undefinedEignungsfeststellungsordnung legt hierzu Folgendes in § 4, (3) fest:

"Abweichend von Absatz 1 kann die Einschreibung für einen Masterstudiengang
auch dann erfolgen, wenn Zugangsvoraussetzungen noch fehlen, dieses Fehlen nicht von der
oder dem Studierenden zu vertreten ist und die Durchschnittsnote der bislang
vorliegenden Prüfungsleistungen der im fächerspezifischen Anhang festgelegten BA-Note
entspricht. In der Regel ist das Fehlen der Zugangsvoraussetzungen dann nicht von der oder
dem Studierenden zu vertreten, wenn sämtliche Prüfungsleistungen vor Beginn des Semesters der
Einschreibung abgelegt sind."

Dies bedeutet: Wenn Sie sich vorläufig zum WS einschreiben möchten, müssen alle Prüfungsleistungen bis zum 30. September erbracht worden sein, wenn Sie sich zum SoSe einschreiben möchten, bis zum 31. März. Für die Bescheinigung über die vorläufige Eignung legen Sie bitte der Auswahlkommission Ihre Leistungsübersicht und ein abgezeichnetes undefinedTranscript of Records vor.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Germanistik