Schreibberatung der Philosophischen Fakultät

Die Schreibberatung bietet Studierenden aller Fächer der Philosophischen Fakultät Hilfe beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten. Das Beratungsangebot richtet sich an Studierende aller Studienstufen.

Die Schreibberatung findet statt

jeden Dienstag von 16.00 bis 18.00 Uhr in Raum 24.52.U1.24,
auch in der vorlesungsfreien Zeit.

Schreibberatung während der vorlesungsfreien Zeit!
Abgesehen von einer kurzen Sommerpause (am 22.8.17 und 29.8.17 fällt die Beratungszeit aus)
jeden Dienstag von 16 bis 18 Uhr

Es handelt sich um eine offene Beratungszeit, für die keine Termine vergeben werden. Deshalb sollte etwas Wartezeit einkalkuliert werden. Die Schreibberatung ist Anlaufstelle für u.a. folgende Themen      

  • Arbeitstechniken
  • Aufbau und Gliederung eines wissenschaftlichen Textes
  • Feedback zu Geschriebenem
  • Formale Gestaltung schriftlicher Arbeiten
  • Formulierungsschwierigkeiten
  • Literaturrecherche - systematisch und vollständig
  • Schreibblockaden und Motivationsprobleme
  • Stilistische und sprachliche Gestaltung
  • Themenfindung und Erarbeitung einer wissenschaftlichen Problemstellung 
  • Zeitmanagement
  • Zitierregeln

Auch wenn Ihr individuelles Anliegen hier nicht aufgeführt sein sollte, lohnt sich eine Nachfrage in der Schreibberatung.

Da es leichter ist, am Beispiel von vorliegendem Material zu arbeiten, sollten Sie möglichst viele Informationen zu Ihrer Arbeit mitbringen. Dies hängt von dem Stadium Ihrer Arbeit ab. Arbeitsmaterialien können das genaue Thema, Gliederung bzw. Idee für den Aufbau, Literaturliste, Beispiele von notierten Zitaten, Teile der schriftlichen Ausarbeitung (auch wenn Sie mit diesen unzufrieden sind) o. Ä. sein.

Beraterin

Monika Beck M. A.

Gebäude: 24.52
Etage/Raum: U1.24
Tel.: +49 211 81-10372

Beratung

Die Schreibberatung setzt an dem Punkt ein, an dem unabhängig vom Thema Schwierigkeiten bei der Planung und Durchführung einer schriftlichen Arbeit auftreten. Dazu gehören Probleme im Umgang mit Fragestellung und problemorientierter Vorgehensweise sowie mit Aufbau und Form. Die Unterstützung bei sprachlichen und stilistischen Unsicherheiten wie auch bei der Bewältigung von Schreibblockaden vervollständigt das Angebot.

Besprechung

Die Schreibberatung bietet eine gemeinsame Besprechung der entstehenden Texte an, die auf Argumentationsweisen und Formulierungen eingeht. Dabei werden Alternativen des Sprachgebrauchs bewusst gemacht und die Fähigkeit gefördert, den eigenen Text zu beurteilen und zu redigieren, um sprachliche Aussagen zu präzisieren und Thesen zu profilieren.

Begleitung

Die Schreibberatung unterstützt, über einmalige Beratungsgespräche hinausgehend, bei Bedarf in individuell abgestimmten Schritten kontinuierlich den jeweiligen Schreibprozess; die Studierenden erhalten Feedback zum bereits Geschriebenen und Hilfe bei der Vorbereitung der nächsten Schreibphase.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Germanistik