Wir begrüßen Sie auf den Seiten der Abteilung Germanistik II:
Neuere Deutsche Literaturwissenschaft!

Die Abteilung Germanistik II versteht die Neuere Deutsche Literaturwissenschaft als eine historisch-systematische Wissenschaft. Sie gründet auf den philologischen und hermeneutischen Fundamenten, die in der klassisch-romantischen Epoche um 1800 gelegt worden sind, und entwickelt sich in kritischer Auseinandersetzung mit neueren theoretischen Einflüssen kontinuierlich weiter. Das Profil der Abteilung ergibt sich dabei auch aus den Düsseldorfer Traditionen der Forschung zu Heine, Goethe und Thomas Mann sowie zur (historischen) Transkulturalität in Verbindung mit dem Heine-Institut, dem Goethe-Museum, der Thomas-Mann-Sammlung der ULB Düsseldorf und dem Max-Herrmann-Neiße-Institut. Zu den thematischen Schwerpunkten gehören besonders: Literatur der Frühen Neuzeit und der Aufklärung, Literatur des klassisch-romantischen Zeitalters, Literatur des 19., 20. und 21. Jahrhunderts, Deutsch-jüdische Literatur, Literatur der Inter-/Transkulturalität, Intertextualität und Intermedialität, Gender- und Altersforschung.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Germanistik