Prof. Dr. Alexander Nebrig

Vita

  • 2013–2018 Professurvertretungen in Heidelberg, Lausanne, Mainz (Ruf abgelehnt); Feodor Lynen-Forschungsstipendiat an der ENS, Paris (rue d'Ulm)
  • 2012 Habilitation (Lehrbefähigung und Lehrbefugnis für das Fach Neuere deutsche Literatur) an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2007–2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2006 Dr. phil. Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2003–2006 Promotion in München und Paris
  • 2003 Magister Artium (Freie Universität Berlin)
  • 1997–2003 Magisterstudium der Germanistik, Romanistik und Slavistik in Freiburg, Bordeaux, Berlin
  • 1996 Abitur mit Latinum (Berlin), Graecum 2010 (HU)

Publikationen

I. Bücher

  • 4. Disziplinäre Dichtung. Philologische Bildung und deutsche Literatur in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Berlin/Boston: De Gruyter 2013 (= Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 77 [= Quellen und Forschungen zur Sprach- und Kulturgeschichte der germanischen Völker 311]). 499 S. [Habil. HU Berlin 2012] – Besprechungen: ZfGerm XXIV (2014), H. 2, 404–406 – Germanistik 54 (2013), H. 3–4, 555f.
  • 3. Die Physiologin Margarete Traube-Mengarini (1856–1912). Hannover: Wehrhahn, 2012. 112 S. – Besprechung: Hist. Phil. Life sci. 35 (2013), S. 471f.
  • 2. Rhetorizität des hohen Stils. Der deutsche Racine in französischer Tradition und romantischer Modernisierung. Göttingen: Wallstein, 2007 (= Münchener komparatistische Studien 10).  448 S. [Diss. München 2006] – Besprechungen: Forum modernes Theater 23 (2008), 72–74 – ZfGerm XIX (2009), H. 1, 207–209 – Germanistik 49 (2008), H. 1–2, 192f. – ZfromPh 125 (2009), H. 4, 591–593 – Archiv f.d. St. 246 (2009), H. 2, 451–454 – ZfSL 120 (2010), H. 2, 215–217 – Relue 10 (2010) – Arbitrium 28 (2010), H. 3, 319–321
  • 1. Dezenz der klassischen Form. Goethes Übersetzung von Diderots Le neveu de Rameau. Hannover-Laatzen: Wehrhahn, 2006 (= Aufklärung und Moderne 8). 110 S. [M.A. FU Berlin 2003] - Besprechungen: GRM 56 (2006), 480f. – Goethe-Jb. 124 (2007), 275–277.

II. Herausgeberschaften

  • 6. Kreative Praktiken des Übersetzens um 1800. Übersetzungshistorische und literaturwissenschaftliche Studien. Ed. A. Nebrig, D. Vecchiato, Berlin: De Gruyter, 2018 (= Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte 152).
  • 5. Anthropologien der Lyrik. Ed. S. Martus, A. Nebrig, Themenheft der: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XXIII (2013), H. 1.
  • 4. Komparatistik. Ed. E. Zemanek, A. Nebrig, Berlin: Akademie Verlag, 2012 (= Akademie Studienbuch. Literaturwissenschaft). [Verf.: Kapitel 2: Die Tradition des literarischen Vergleichens – Kapitel 3: Vergleichen als Wissenschaft. Zur Fachgeschichte – Kapitel 6: Intergenerische Relationen – Kapitel 9: Interlingualität – Kapitel 12: Komparatistik im Zeitalter globaler Vernetzung – Kapitel 13: Weltliteratur lesen – Kapitel 12-16 (mit E. Zemanek), vgl. Nr. IV] – Besprechungen: Komparatistik (2012), 182–189 – ZfGerm XXIII (2013), H. 3, 708-710 – CLCWeb 15 (2013), H. 6 – Germanistik 55 (2014), H.1–2, 146
  • 3. Die Poesie der Zeichensetzung. Studien zur Stilistik der Interpunktion. Ed. A. Nebrig, C. Spoerhase. Bern: Lang, 2012 (= Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik 25). – Besprechungen: IASLonline (3.12.2012) – ZfGerm XXIII (2013), H. 1, 200–203 – Nouveaux Cahiers d'Allemand 31 (2013), H. 4, 480f. – Weimarer Beiträge 59 (2013), H. 4, 611-617 – FAZ (8.2.2013)
  • 2. Expressionismus 1960. Hrsg. v. M. Lepper, A. Nebrig = Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 58 (2011), H. 2, 115-193.
  • 1. Poeta philologus. Eine Schwellenfigur im 19. Jahrhundert. Ed. M.-G. Dehrmann und A. Nebrig, Bern: Lang, 2010 (= Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik 22). – Besprechungen: ZfGerm XXI (2011), 390–393.

III. Aufsätze

  • 51. Aller Länder Leserschaft. Verlage zwischen internationaler Lizenzvergabe und Weltrechten. In: TEXT+KRITIK. Sonderband: Gelesene Literatur. Populäre Lektüre im Zeichen des Medienwandels. Ed. S. Martus, C. Spoerhase, München 2018, 160–169.
  • 50. "Neue Schriften" oder die Übersetzungsfreiheit der Romantik. In: Kreative Praktiken des Übersetzens um 1800. Übersetzungshistorische und literaturwissenschaftliche Studien. Ed. A. Nebrig, D. Vecchiato, Berlin: De Gruyter, 2018, 17–50.
  • 49. [gemeinsam mit D. Vecchiato]: Einleitung. Translatorische Kreativität um 1800. In: ebenda, 1–15.
  • 48. Der Katalog als literaturkritisches Werk. Die libri ethici im Bücherradkatalog Augusts des Jüngeren. In: Autorschaft und Bibliothek. Sammlungsstrategien und Schreibverfahren. Ed. St. Höppner, C. Jessen, Jörn Münkner. Göttingen: Wallstein, 2018, 171–184.
  • 47. [gemeinsam mit K. Renner und C. Spoerhase]: Philologische Palingenesien. Über die Herstellung von Herders "Volksliedern". Ein Metakommentar. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 137 (2018), H. 2, 1–31.
  • 46. Vers l’est. Transgression de la littérature narrative allemande en direction de ses voisins orientaux (Ulrike Draesner / Terézia Mora). In: Europe en mouvement. Lieux, passages Berlin à Cerisy, Cerisy à Berlin. Bd. 1. Ed. W. Asholt, P. Oster-Stierle. Paris: Hermann 2018, 71–81.
  • 45. Verdeckte Vermittlung. Friederike Helene Unger und die Kunst der anonymen Publikation. In: Cahiers du Centre de traduction littéraire de Lausanne 58 (2018), 53–76.
  • 44. Organismus/ Mischsprache. Überlagerungen sprachtheoretischer Paradigmen um 1900 mit Blick auf Rudolf Borchardts interlinguale Poetik. In: Interferenzen. Dimensionen und Phänomene der Überlagerung in Literatur und Theorie. Ed. S. Donat, M. Sexl. Innsbruck: Innsbruck University Press, 2018, 229–244.
  • 43. Medialität der Weltliteratur. Jurek Becker, der Lizenzhandel im Kalten Krieg und die Medienreflexion in "Jakob der Lügner". In: Gutenberg-Jahrbuch 2017, 201–223.
  • 42. Die Untreue der "Frau Bovary". Grammatik-Kritik, Sprach-unterricht und das freie Übersetzen von Romanen um 1900.  In: Transkulturalität nationaler Räume (18. bis 19. Jahrhundert). Übersetzungen, Kulturtransfer und Vermittlungsinstanzen. Ed. C. Charle/ H.-J. Lüsebrink/ Y.-G. Mix. Göttingen: V & R, 2017, 421–442.
  • 41. Mit Klopstock den Tod bewegen. Rilkes Dynamisierung des Metrums in "Die Sonette an Orpheus". In: Euphorion 111 (2017), H. 1, 105–135.
  • 40. Expressionistische Nachlassgeburten. Georg Heyms postume Autorschaft. In: Nachlassbewusstsein. Archiv, Literatur, Philologie 1750–2000. Ed. K. Sina / C. Spoerhase. Göttingen: Wallstein 2017, 346–363.
  • 39. Neue Studien zu Moral und Ethik der Literatur und ihrer Kritik. A Review Article. In: Orbis Litterarum 71 (2016), H. 6, 549–560.
  • 38. 'Eminent neugieriges Wagnis'. Die Rilke-Forschung im Vorfeld der "Sonette an Orpheus". In:IASL 41 (2016), H. 2, 457–473.
  • 37. Erhabene Schöpfung. Ein von Boileau an Racine erarbeiteter Topos und seine deutschen Verortungen. In: Topographien der Antike in der literarischen Aufklärung. Ed. A. Hildebrandt / S. Martus / C. Kurbjuhn. Bern: Peter Lang, 2016, 101–115.
  • 36. Der Streit als Spiel mit dem Sonett in der Romantik. In: Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit 19 (2015), 315–329.
  • 35. Entbindung von der Disziplin. Arno Holz' Begründung des Lebenswissens im "Phantasus". In: Das Wissen der Poesie. Lyrik, Versepik und die Wissenschaften im 19. Jahrhundert. Ed. H. Hufnagel / O. Krämer. Berlin / Boston: De Gruyter, 2015, 239–262.
  • 34. Die Rhetorik von Leo Spitzers Stilistik. In: Ethos und Pathos der Geisteswissenschaften. Konfigurationen der wissenschaftlichen Persona seit 1750. Ed. R. Klausnitzer / C. Spoerhase / D. Werle. Berlin / Boston: De Gruyter 2015, 257–274.
  • 33. Der verborgene Goethe. Zur Glückspoetik in Ingeborg Bachmanns Erzählung "Simultan". In: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 58 (2014), 331–354.
  • 32.a. Sprachmischung und Hochmut. Zur Ethik der 'barbarolexis' in Andreas Gryphius' "Horribilicribrifax Teutsch". In: Polyglotte Texte. Formen und Funktionen literarischer Mehrsprachigkeit von der Antike bis zur Gegenwart. Ed. W. Willms / E. Zemanek. Bochum: Bachmann Verlag, 2014, 85–102.
  • 32.b. Sprachmischung und Hochmut. Zur Ethik der 'barbarolexis' in Andreas Gryphius' "Horribilicribrifax Teutsch". In: Komparatistik Online (2014), H. 2.
  • 31. Die Welt als Lied. Der globale Anspruch von Herders "Volksliedern". In: Figuren des Globalen. Weltbezug und Welterzeugung in Literatur, Kunst und Medien. Ed. C. Moser / L. Simonis. Göttingen: V&R, 2014, 315–325.
  • 30. Das Dialogische und das Dämonische. Die Wahlverwandtschaften als Negierung und Aneignung von Rameaus Neffe. In: Annäherung – Anverwandlung – Aneignung. Goethes Übersetzungen in poetologischer und interkultureller Perspektive. Ed. M. May / E. Zemanek. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2013, 125–144.
  • 29. Das Wagnis der Sprache. Ästhetische Offenheit im Zeitalter der Hermeneutik. In: Literatur als Wagnis. DFG-Symposion 2011. Ed. M. Schmitz-Emans. Berlin / New York: De Gruyter, 2013, 428–449.
  • 28. Von Lessings Stil zu Nietzsches Ich. Literarisches Selbstlob in Polemik und Autobiographik. In: DVjs 87 (2013), H. 2, 240–263.
  • 27. Orlando furioso im Monatskupfer. Chodowieckis literarische Topik für den Berliner Genealogischen Kalender. In: Französische Almanachkultur im deutschen Sprachraum (1700–1815): Gattungsstrukturen, komparatistische Aspekte, Diskursformen. Ed. H.-J. Lüsebrink / Y.-G. Mix. Göttingen: Vandenhoeck, 2013, 181–211.
  • 26. Künstlerische Form. Oskar Walzel und die Staatliche Akademie der Kunstwissenschaften in Moskau. In: Form und Wirkung. Phänomenologische und empirische Kunstwissenschaft in der Sowjetunion der 1920er Jahre. Ed. A. A. Hansen-Löve / B. Obermayr / G. Witte. Paderborn: Fink, 2013, 93–110.
  • 25. Anthropologien der Lyrik [gemeinsam mit Steffen Martus]. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XXIII (2013), H. 1, 7–18 [PDF].
  • 24. Immer der Sonne nach. Albrecht Schaeffers Helianth, der Entwicklungsroman und die Literaturwissenschaft der 1920er Jahre. In: Jahrbuch zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik 15 (2011/12), 99–116.
  • 23. Die Gesichte Georg Heyms (1887-1912). Zu seiner Bildlichkeit nach hundert Jahren. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XXII (2012), H. 2, 393–399.
  • 22. Für eine Stilistik der Interpunktion [gemeinsam mit Carlos Spoerhase]. In: Die Poesie der Zeichensetzung. Studien zur Stilistik der Interpunktion. Ed. A. Nebrig / C. Spoerhase. Bern: Lang, 2012 (= Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik 25), 11–31 [PDF].
  • 21. Ästhetische und soziale Bande. Die französische Klassik im Varnhagen-Kreis. In: Netzwerke des Wissens. Das intellektuelle Berlin um 1800. Ed. A. Baillot, Berlin 2011 (= Berliner Intellektuelle um 1800, 1), 311–330.
  • 20. Der Deutsche Dichterkrieg und die agonale Selbstreflexion der Literaturkritik im Jahr 1741. In: Zeitsprünge. Forschungen zur Frühen Neuzeit 15 (2011), H.2/3, 388–403.
  • 19. Bewegung und Revolution. Das politische Moment expressionistischer Literatur bei der Epochenbildung um 1960. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 58 (2011), H. 2, 181–193 [PDF].
  • 18. Der Dichter Julius Petersen (1878-1941) und die poetische Reflexion germanistischer Autorschaft. Mit einem Anhang: "Das schwere Geschütz" (1902) und "Schauspieler! Novelle" (1895). In: 200 Jahre Berliner Universität. 200 Jahre Berliner Germanistik. 1810-2010. Ed. B. Peters / E. Schütz. Bern: Peter Lang, 2011 (= Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik 23), 121–156.
  • 17. Poesie oder Prosa? Hegels Literaturbegriff und die ästhetische Erfahrung des Absoluten. In: Kunstreligion. Ein ästhetisches Konzept der Moderne in seiner historischen Entfaltung. Bd.1: Der Ursprung des Konzepts um 1800. Ed. A. Meier / A. Costazza / G. Laudin. Berlin / New York: De Gruyter, 2011, 161–178.
  • 16. Der Frühling im ‚goût classique‘. Zur französischen Perspektive auf Ewald von Kleist als Dichter der ‚descriptio‘. In: Ewald von Kleist zum 250. Todestag. Ed. Lothar Jordan, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2010, 169–185.
  • 15. Einleitung [gemeinsam mit Mark-Georg Dehrmann]. In: Poeta philologus. Eine Schwellenfigur im 19. Jahrhundert. Ed. M.-G. Dehrmann / A. Nebrig. Bern: Lang, 2010 (= Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik 22), 7–19. [PDF]
  • 14. Nietzsches Dichterbild und die Wiederbelebung des Dithyrambus durch die Philologie. In: ebenda, 219–242.
  • 13. Komparatistische Ansätze bei Moriz Haupt (1808–1874). In: Zeitschrift für Germanistik N. F. XIX (2010), H. 1, 123–139.
  • 12. Die Aufzeichnungen über die Krankheit und den Tod von Wera Ouckama Knoop. Eine Quelle der Sonette an Orpheus (1923). In: Zeitschrift für Germanistik N. F. XIX (2009), H. 3, 609–618.
  • 11. Der ethische Spielraum in Kleists Erzählungen. In: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 53 (2009), 198–225.
  • 10. Die englische Literatur in Friedrich Nicolais Übersetzungsprogramm. In: Friedrich Nicolai und die Berliner Aufklärung. Ed. R. Falk / A. Košenina, Hannover: Wehrhahn, 2008, 139–164.
  • 9. Heinrich Viehoffs Gesamtübersetzung der Werke Racines im Kontext der Neuphilologie. Erläutert an Bérénice. In: Übersetzen im Vormärz. Erkundungen eines untergegangenen Kontinents. Ed. B. Kortländer / H. T. Siepe, Bielefeld: Aisthesis, 2008 (= Forum Vormärz-Forschung 13), 67–84.
  • 8. Helene Ungers Übersetzung des ersten Teils von Rousseaus ‚Confessions‘ im Kontext der deutschen Bekenntnisliteratur um 1800. In: Übersetzungskultur im 18. Jahrhundert. Übersetzerinnen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Ed. B. Wehinger / H. Brown. Hannover: Wehrhahn, 2008 (= Aufklärung und Moderne 12), 87–119.
  • 7. Charles de Villers und das gelehrte Göttingen. Eine deutsch-französische Utopie. In: Cahiers d’études germaniques 53 (2007), 21–34.
  • 6. Walzel und die Ausdruckskunst. Der Formdiskurs in Philologie und Avantgarde. In: Geschichte der Germanistik 31/32 (2007), 42–50.
  • 5. Racines Geltungsverlust in der Romantik. In: Deutsch-französische Literaturbeziehungen. Stationen und Aspekte dichterischer Nachbarschaft vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Mit einem Geleitwort von Bernhard Böschenstein. Ed. M. Krings / R. Luckscheiter. Würzburg: Königshausen & Neumann 2007, 97–111.
  • 4. La Rodogune de Pierre Corneille, le style déclamatoire et le style littéraire. Analyse comparative des traductions de Friedrich Christian Bressand (1691) et d’August Bode (1802). In: Pierre Corneille et l’Allemagne. L’oeuvre dramatique de Pierre Corneille dans le monde germanique (XVIIe–XIXe siècle). Ed. J.-M. Valentin / L. Gauthier. Paris: Éditions Desjonquères, 2007, 330–345.
  • 3. Gottscheds Iphigenia als Übersetzung des Universalen. In: Aufklärung zwischen Nationalkultur und Universalismus. Ed. B. Wehinger, s. l.: Hannover: Wehrhahn, 2007 (= Aufklärung und Moderne 10), 61–79.
  • 2. Alexander in Durlach 1666. Zur bisher frühesten deutschen Übersetzung eines Dramas von Racine. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 55 (2005), H. 2, 227–230.
  • 1. Genie und Gefühl. Heinrich von Kleist im Spiegel der Theaterkritik des Kleistjahres 1927. In: Beiträge zur Kleistforschung (2002), 283–296.    

IV. Einführungen, Lexikonartikel, Miszellen

  • 26. Expressionismus, Neue Sachlichkeit. In: Handbuch Literatur und Religion. Hg. von D. Weidner. Stuttgart: Metzler 2016, 181–186.
  • 25. [Rilkes Sonett] I.2. In: Christoph König, Kai Bremer (Ed.): Über "Die Sonette an Orpheus" von Rilke. Lektüren, Göttingen: Wallstein 2016, 28–32.
  • 24. [Rilkes Sonett] II.4. In: ebenda, 167–171.
  • 23. Viëtor, Wilhelm. In: Neue Deutsche Biographie. Hg. von der Historischen Kommission der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Sechsundzwanzigster Band, Berlin: Duncker & Humblot, 2015, Sp. 1487f.
  • 22. Unger, Rudolf. In: ebenda, Sp. 1183f.
  • 21. Trier, Jost. In: ebenda, Sp. 779f.
  • 20. [gemeinsam mit Evi Zemanek] Komparatistik konkret. In: Komparatistik. Ed. E. Zemanek, A. Nebrig, Berlin: Akademie Verlag, 2012 (= Akademie Studienbuch. Literaturwissenschaft), 209–222.
  • 19. [gemeinsam mit Evi Zemanek] Weltliteratur lesen. In: ebenda, 189–208.
  • 18. [gemeinsam mit Evi Zemanek] Literatur und Komparatistik in Zeiten globaler Vernetzung. In: ebenda, 175–188.
  • 17. Interlingualität. In: ebenda, 131–144.
  • 16. Intergenerische Relationen. In: ebenda, 83–98.
  • 15. Vergleichen als Wissenschaft: Zur Fachgeschichte. In: ebenda, 35–50.
  • 14. Die Tradition des literarischen Vergleichens. In: ebenda, 21–34.
  • 13. [gemeinsam mit Evi Zemanek] Serviceteil. In: ebenda, 223–234.
  • 12. [gemeinsam mit Evi Zemanek] Anhang. In: ebenda, 235–259.
  • 11. [Art.] Lutz Seiler. In: Killy-Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Ed. W. Kühlmann, Berlin, Boston 2011, 745.
  • 10. Die französischen Kleinstädter. In: Kotzebues Dramen. Ed. J. Birgfeld, J. Bohnengel, A. Košenina , Hannover 2011, 74.
  • 9. Die deutschen Kleinstädter. In: ebenda, S. 43f.
  • 8. Der Capitain Belronde. In: ebenda, 35.
  • 7. Die Schule der Frauen. In: ebenda, 190.
  • 6. Franz von Scheyb. In: The Dictionary of Eighteenth-Century German Philosophers. Ed. Heiner F. Klemme und Manfred Kuehn, vol. 3, London und New York 2010, 997f.
  • 5. Charles de Villers. In: ebenda, 1217f.
  • 4. Die erwachsenen Töchter (1807). Les filles à marier. Picard. In: Ifflands Dramen. Ein Lexikon. Ed. M.-G. Dehrmann, A. Košenina, s. l. 2009, 73–76.
  • 3. Der gutherzige Polterer (1812). Le bourru bienfaisant. Goldoni. In: ebenda, 107–110.
  • 2. Die Müßiggänger (1812). Les oisifs. Picard. In: ebenda, 186–189.
  • 1. La figure de Napoléon dans le théâtre allemand en 1808. La traduction d'"Alexandre le Grand" de Racine et la "Hermannsschlacht" de Kleist. In: Théâtre et politique (XVIIe-XXIe). Actes de la journée d'études du Centre de Recherche sur l'Histoire du Théâtre (CRHT), Paris IV, Sorbonne. Ed. S. Blondet, F.-M. Hoefer y Tunon, L. Michel, V. Soubrier. s.l. 2005. [PDF]  

V. Besprechungen

  • 32. Lisa Sommer: Die Geschichte des Werkbegriffs im deutschen Urheberrecht. Tübingen: Mohr Siebeck, 2017. In: Arbitrium 36.3 (2018), 1–5.
  • 31. Stefanie Waldow: Schreiben als Begegnung mit dem Anderen. Zum Verhältnis von Ethik und Narration in philosophischen und literarischen Texten der Gegenwart. Paderborn: Fink, 2013. In: Orbis Litterarum 71 (2016), H. 6, 549–560.
  • 30. Sabine Buck: Literatur als moralfreier Raum? Zur zeitgenössischen Wertungspraxis deutschsprachiger Literaturkritik. Paderborn: mentis, 2011. In: Ebenda.
  • 29. Christian Kirchmeier: Moral und Literatur. Eine historische Typologie. Paderborn: 2014. In: Ebenda.
  • 28. Horst Gronemeyer / Klaus Hurlebusch (Hg.): Friedrich Gottlieb Klopstock: Oden, Bd. 2: Apparat, Bd. 3: Apparat (Synopsen). Berlin / Boston: De Gruyter 2015 (= Friedrich Gottlieb Klopstock: Werke und Briefe. Historisch-kritische Ausgabe. Begründet v. Adolf Beck, K. L. Schneider und H. Tiemann. Ed. H. Gronemeyer, E. Höpker-Herberg, K. Hurlebusch und R.-M. Hurlebusch †, Abteilung Werke: I/2, I/3). In: Philologie im Netz 77/2016, 42–48.
  • 27. Johann Wolfgang Goethe: Tagebücher. Historisch-kritische Ausgabe, Bd. 6, hg. von A. Döhler. Stuttgart: Metzler, 2014; Bd. 7. Ed. E. Zehm (2014); Bd. 8, hrsg. von Wolfgang Albrecht (2015). In: Zeitschrift für Germanistik N.F. XXVI (2016), H. 3, 675–678.
  • 26. Niklas Bender, Max Grosse, Steffen Schneider (Ed.): Ethos und Form der Tragödie. FS Maria Moog-Grünewald, Heidelberg: Winter 2014. In: Romanische Studien 3 (2016), S. 423–428.
  • 25. Albrecht Schöne: Der Briefschreiber Goethe. München: C.H.Beck Verlag, 2015. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XXVI (2016), H. 1, S. 156–159.
  • 24. J.[ohann] W.[olfgang] Goethe: Briefe. Historisch-kritische Ausgabe. 8. November 1775–Ende 1779, Bd. 3. Ed. Georg Kurscheidt, Berlin: De Gruyter, 2014. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XXVI (2016), H. 1, S. 164–169.
  • 23. Caroline Pross: Dekadenz. Studien zu einer großen Erzählung der frühen Moderne, Göttingen: Wallstein, 2013. In: Zeitschrift für Germanistik  XXIV (2014), H. 1, S. 189f.
  • 22. Felix Christen: Das Jetzt der Lektüre. Zur Edition und Deutung von Hölderlins 'Ister'-Entwürfen, Frankfurt a.M.: Stroemfeld, 2013. In: IASLonline (23.11.2013)
  • 21. J.[ohann] W.[olfgang] Goethe: Briefe. Historisch-Kritische Ausgabe, Bd. 7. Ed. Volker Giel, Berlin: Akademie-Verlag, 2012. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XXIII (2013), H. 3, S. 677f.
  • 20. Katerina Kroucheva: "Goethereif!". Die bulgarischen Faust-Übersetzungen. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2009. In: Arcadia 47 (2013), H. 2, S. 476–480.
  • 19. Gunilla Eschenbach: Imitatio im George-Kreis, Berlin, New York, 2011 [erschienen: Der George-Kreis als Textkorpus]. In: IASLonline (19.12.2012)
  • 18. Stefanie Arend: Innere Form. Wiener Moderne im Dialog mit Frankreich, Heidelberg 2010 [erschienen: Zur Pragmatik des Formbegriffs in der Wiener Moderne]. In: IASLonline (30.1.2012).
  • 17. Laure Gauthier: L'Opéra à Hambourg (1648-1728). Naissance d'un genre, essor d'une ville, Paris 2009. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 61 (2011), H. 2, S. 229–231. 
  • 16. J.[ohann] W.[olfgang] Goethe: Briefe. Historisch-Kritische Ausgabe, Bd. 6: Anfang 1785–3. September 1786. Ed. Volker Giel, Berlin: Akademie-Verlag, 2010. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XXI (2011), H. 2, S. 390–393.
  • 15. Stichwort und Formatvorlage. Die Reihe „Studienbuch Literaturwissenschaft“. In: Zeitschrift für Germanistik N.F. 21 (2011), H. 1, S. 21–28.
  • 14. Stephan Packard: Anatomie des Comics. Psychosemiotische Medienanalyse, Göttingen 2006. In: Arcadia 45 (2010), H. 1, S. 234–237.
  • 13. Norbert Oellers (Ed.): Schiller-Goethe. Der Briefwechsel. 2 Bände, Stuttgart 2009. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XX (2010), H. 2, S. 443–445.
  • 12. Giuliano Campioni: Der französische Nietzsche, Berlin und New York 2009. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 59 (2009), H. 4, S. 574–576.
  • 11. J.[ohann] W.[olfgang] Goethe: Briefe. Historisch-Kritische Ausgabe, Bd. 1: 23. Mai 1764–Dezember 1772; Bd. 2: Anfang 1773–Ende Oktober 1775. Ed. Georg Kurscheidt, Elke Richter, Berlin: Akademie-Verlag, 2008. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XIX (2009), H. 3, S. 676–679.
  • 10. Gerhard Kaiser: Grenzverwirrungen. Literaturwissenschaft im Nationalsozialismus, Berlin: Akademie-Verlag, 2008. In: Zeitschrift für Germanistik. N. F. XIX (2009), H. 2, S. 456–459.
  • 9. Gerd Ueding (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Rhetorik, Bd. 7, Bd. 8, Tübingen: Max Niemeyer Verlag, 2005 und 2007. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XIX (2009), H. 1, S. 257–261.
  • 8. Markus Gasser: Die Sprengung der platonischen Höhle. Roman und Philosophie im Widerstreit, Göttingen: Wallstein, 2007. In: Zeitschrift für Germanistik. N. F. XVIII (2008), H. 3, S. 720f.
  • 7. Paweł Zarychta: Spott und Tadel. Lessings rhetorische Strategien im antiquarischen Streit, Frankfurt a. M.: Peter Lang, 2006 (= Europäische Aufklärung in Literatur und Sprache, 18) [erschienen unter: Der Streiter Lessing]. In: IASLonline (14.1.2008).
  • 6. Julia Genz: Analphabeten und der blinde Fleck der Literatur, München: Fink, 2004. In: Arcadia 42 (2007), H. 2, S. 453–457.
  • 5. Anna Saada: Inventer Diderot. Les constructions d’un auteur dans l’Allemagne des Lumières. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift 55 (2005), H. 3, S. 365–367.
  • 4. Christoph Menke: Die Gegenwart der Tragödie. Versuch über Urteil und Spiel, Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2005 (= stw, 1649) [erschienen unter: Wo ist die Tragödie?]. In: Entwürfe. Zeitschrift für Literatur 44 (2005), S. 139–141.
  • 3. Dietmar Till: Transformationen der Rhetorik. Untersuchungen zum Wandel der Rhetoriktheorie im 17. und 18. Jahrhundert, Tübingen: Max Niemeyer 2004 [erschienen unter: Vor dem Ende kommt die Transformation]. In: IASLonline (2.9.2004).
  • 2. Ernst-Peter Wieckenberg: Johann Heinrich Voß und „Tausend und eine Nacht“. In: Zeitschrift für Germanistik. N.F. XIII (2003), H. 3, S. 699–701.
  • 1. Semantische Entwertungen. Die Hermannsschlacht am Schauspiel Hannover, in: Beiträge zur Kleistforschung 2002, S. 329–338.

VI. Übersetzungen

  • 4. Roman Osipovič Jakobson: Zur Struktur von Botevs letztem Gedicht [aus dem Bulgarischen übersetzt und kommentiert von Alexander Nebrig]. In: Roman Jakobson, Poesie der Grammatik und Grammatik der Poesie. Sämtliche Gedichtanalysen, Bd. 2: Analysen zur Lyrik von der Romantik bis zur Moderne. Ed. H. Birus, S. Donat, Berlin und New York: De Gruyter 2007, S. 393–422.
  • 3. Ders.: Der Titel des letzten Botevschen Gedichts [aus dem Russischen übersetzt und kommentiert von Alexander Nebrig]. In: ebenda, S. 423–429.
  • 2. Ders.: Siluans Lobpreis auf den Hl. Sava [aus dem Russischen übersetzt von Alexander Nebrig und Erika Greber]. In: Roman Jakobson, Poesie der Grammatik und Grammatik der Poesie. Sämtliche Gedichtanalysen. Sämtliche Gedichtanalysen, Bd. 1: Poetologische Schriften und Analysen zur Lyrik vom Mittelalter bis zur Aufklärung. Ed. H. Birus, S. Donat, Berlin und New York: De Gruyter 2007, S. 471–493.
  • 1. Ders.: Siluans Lobpreis auf den Hl. Simeon [aus dem Russischen übersetzt von Alexander Nebrig und Erika Greber]. In: ebenda, S. 495–508.

Kontakt

Photo of Alexander  Nebrig

Univ.-Prof. Dr. Alexander Nebrig

Gebäude: 24.54
Etage/Raum: U1.84
Tel.: +49 211 81-10031
Fax: +49 211 81-11663

Sprechstunde

Do, 13:00-14:00 Uhr
Bitte beachten Sie: Am Donnerstag, dem 22. November, muss die Sprechstunde leider ausfallen!

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Germanistik