Schwerpunktbereich Schriftlichkeit

Das Zentrum unserer Forschung und Lehre bilden die konzeptionellen und medienbedingten Grundlagen von Schrift. Dabei stehen Fragen wie Was passiert, wenn wir schreiben? Arbeitet unser Schreibwerkzeug - frei nach Friedrich Nietzsche - mit an unseren Gedanken? Was sind kulturelle Grundlagen von Schrift und Schreiben seit der Antike? und Wie gestaltet sich das Verhältnis zur gesprochenen Sprache? im Fokus.

In unseren Seminaren beschreiben und analysieren wir Prozesse und Erscheinungsformen von Schriftlichkeit als Grundlage ästhetischer, theoretischer, wissenschaftlicher und kultureller Wissensbildung. Neben dem theoretischen Schwerpunkt der Kultu- und Mediengeschichte der Schrift sind Lehrveranstaltungen außeruniversitärer Kultureinrichtungen der Stadt (Goethe-Museum, Heinrich-Heine-Institut, Düsseldorfer Schauspielhaus etc.) Teil unserer Lehre. 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Germanistik